Blick hinter die Kulissen: "Let's Dance"-Star singt über falsche Freunde, Lügen und Einsamkeit

Köln – Frauenschwarm und "Let's Dance"-Star Béla Klentze (33) gewährt in seinem neuen Song intime Einblicke. Seine Botschaft: Das Show-Business hat ungeahnte Schattenseiten und das Leben im Rampenlicht kann oft sehr einsam sein.

Béla Klentze (33) mit seiner Band "Stairway to Violet" auf dem Event-Festival "Braunywood".
Béla Klentze (33) mit seiner Band "Stairway to Violet" auf dem Event-Festival "Braunywood".  © Stairway to Violet/Oliver Karter

2018 mischte Béla noch die RTL-Tanzshow auf, jetzt lebt er mit seiner Band "Stairway to Violet" seine Leidenschaft für Musik aus und will als Sänger durchstarten.

Sein erster Auftritt auf der Festival-Bühne vom "Braunywood" vor rund einem Monat konnte sich jedenfalls sehen lassen. Béla landete mit einem Helikopter neben der Bühne und performte unter anderem die Debüt-Single "Towards The Stars".

Erst kürzlich veröffentlichte die Band den brandneuen Song "Loneliness of Fame" in der Unplugged-Version. In dem dazugehörigen Musikvideo, dass es ab sofort bei YouTube zu sehen gibt, sitzt Béla im Schneidersitz auf einem Teppich mit nichts als seiner Gitarre.

Let's Dance: "Let's Dance" 2023: Diese Stars aus dem Südwesten schwingen das Tanzbein!
Let's Dance "Let's Dance" 2023: Diese Stars aus dem Südwesten schwingen das Tanzbein!

Darauf schlägt er gefühlvolle Klänge an und singt mit ruhiger Stimme über das Leben hinter den Show-Kulissen, von dem Fans sonst nur wenig erfahren.

Béla stieg aus einem Helikopter direkt neben der Bühne.
Béla stieg aus einem Helikopter direkt neben der Bühne.  © Stairway to Violet/Oliver Karter

"Stairway to Violet" bei Instagram

Der neue Song "Loneliness Of Fame" von "Stairway to Violet"

Béla Klentze gibt ehrliche Einblicke "Glaube nicht dem Hype"

In Béla Klentzes neuem Song "Loneliness of Fame" geht es um die mitunter negativen Seiten des Lebens im Rampenlicht.
In Béla Klentzes neuem Song "Loneliness of Fame" geht es um die mitunter negativen Seiten des Lebens im Rampenlicht.  © Stairway to Violet/PR

In den englischen Lyrics erzählt der Münchner Schauspieler ("Faktor 8", "Projekt Adler"), dass er bereits im Kindesalter in der Öffentlichkeit stand und sich zu Beginn "like a king", also wie ein König, gefühlt habe.

Untermalt werden die Zeilen mit alten Szenen eines jungen Bélas, etwa auf dem roten Teppich bei Promi-Events oder auf der Bühne. Doch dann schlägt die Stimmung um. Die Industrie wurde auf ihn aufmerksam und vermarktete ihn seither.

Er sei in Lügen verwickelt worden und von falschen Freunden umgeben gewesen. Die Party mit "Alkohol und Nikotin" habe niemals geendet, doch der Schein trog. "Don’t believe the hype" (deutsch: Glaube nicht dem Hype), appelliert Béla heute.

Let's Dance: RTL gibt "Let's Dance"-Profis bekannt: Fans haben daran etwas auszusetzen
Let's Dance RTL gibt "Let's Dance"-Profis bekannt: Fans haben daran etwas auszusetzen

Dennoch hat er die Freude an großen Auftritten nicht verloren, der nächste ist nämlich schon geplant! Am 2. Juli singt Béla auf derselben Bühne wie unter anderem auch DSDS-Star Mike Singer (22), Rapper Calvin Kleinen (30) und Kay One (37) live beim Sommer Open Air in Groß-Gerau zum 20-jährigen Jubiläum des Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Titelfoto: Stairway to Violet/Oliver Karter

Mehr zum Thema Let's Dance: