Star-Tänzer packt über "Let's Dance"-Zeit mit Carmen Geiss aus: "Nackt bis aufs Höschen!"

Köln/Monaco - Vor zehn Jahren stießen Carmen Geiss (59) und Christian Polanc (46) bei "Let's Dance" bis ins Halbfinale vor. Jetzt blickte der 46-Jährige noch einmal auf die Zeit mit der Millionärsgattin zurück und packte dabei so einige kuriose Anekdoten aus!

Carmen Geiss (59) tanzte im Frühjahr 2014 bei "Let's Dance". An der Seite von Profi Christian Polanc (46) erreichte sie das Halbfinale.
Carmen Geiss (59) tanzte im Frühjahr 2014 bei "Let's Dance". An der Seite von Profi Christian Polanc (46) erreichte sie das Halbfinale.  © Rolf Vennenbernd/dpa

"Ich bin kein Verlierer, sondern habe Bronze gewonnen. Na gut, Gold mag ich lieber, aber scheiße, haben wir halt nicht und was nicht ist, das ist nicht!" Mit diesen Worten verabschiedete sich die Kölnerin im Mai 2014 von der großen RTL-Bühne.

Auch für Polanc ging an diesem Abend eine Reise zu Ende, die er wohl niemals vergessen wird. In seinem Podcast "Let's talk about Dance" erinnert sich der Profitänzer zurück und erklärt: "Das war schon sehr speziell, sehr skurril, aber auch sehr witzig!"

Aufgrund anderweitiger Verpflichtungen konnte die Ehefrau von Robert Geiss (60) damals nicht in Köln trainieren. Also wurde Polanc eben eingeflogen. Unter der Woche habe man in Monaco geprobt, am Wochenende dann in der "Villa Geissini".

Let's Dance: "Let's Dance"-Stars erwarten Zwillinge: Dann ist es so weit
Let's Dance "Let's Dance"-Stars erwarten Zwillinge: Dann ist es so weit

"Es war sehr spannend, mal so eine Welt kennenzulernen", sagt Polanc. Dazu zählte aber nicht nur, dass er mit dem Helikopter von Nizza direkt auf das Geiss'sche Anwesen nach Saint-Tropez geflogen wurde, sondern auch, dass Robert persönlich für ihn den Kochlöffel schwang.

Obwohl die Abläufe anstrengend waren, genoss der Tanzprofi die Zeit in vollen Zügen: "Es war toll bei Carmen, Robert, Davina und Shania. Am Wochenende gab es Rinderfilet-Stückchen - selbst vom Meister gegrillt."

Nervosität bremst Carmen Geiss bei "Let's Dance" aus: "Da hat alles gezittert!"

Mit Ehemann Robert Geiss (60) ist die heute 59-Jährige bereits seit 1994 verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter.
Mit Ehemann Robert Geiss (60) ist die heute 59-Jährige bereits seit 1994 verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Gern hätte der dreimalige "Let's Dance"-Gewinner öfters mit der Familie gespeist. Grund dafür waren die gepfefferten Preise in Monaco. "Was dir keiner sagt, ist, dass du für Nudeln mit Tomatensoße schon einmal 20 Euro abdrücken musst", so Polanc.

Weiter erklärt er: "Und wenn du sogar noch ein Schinkenstück mit drin haben willst, dann ziehen wir dich nackt bis aufs Höschen aus, zumindest was das Geld betrifft." Dem Erfolg taten die besonderen Umstände jedenfalls keinen Abbruch - im Gegenteil.

Die RTL-Legende ist sich sogar sicher, dass noch mehr drin gewesen wäre als der dritte Platz hinter Alexander Klaws (40) und Tanja Szewczenko (46), wenn Carmen eine ganz bestimmte Sache besser in den Griff bekommen hätte: ihre Nervosität!

Let's Dance: "Let's Dance"-Star bestätigt Teil-Ausfall auf der Tour: Das steckt hinter der Absage!
Let's Dance "Let's Dance"-Star bestätigt Teil-Ausfall auf der Tour: Das steckt hinter der Absage!

"Was ihre Aufregung betrifft, war ich wirklich mit meinem Latein am Ende. Das hat im Training fast immer soooo gut funktioniert, aber irgendwann hat es mich selbst vor den Live-Shows gegraut, weil sie so nervös war. Da hat alles gezittert", erinnert sich Polanc.

Anerkennend attestiert der 46-Jährige seiner ehemaligen Parkett-Partnerin aber "ein feines Gespür für Tanz". Carmen sei "super talentiert" gewesen. Worte, die der "Jetset"-Interpretin sicherlich gefallen dürften.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Let's Dance: