Krasse Summe! So viel soll Anna Ermakova von RTL für "Let's Dance"-Auftritt kassieren

Köln - Anna Ermakova (23) liefert bei "Let's Dance" an der Seite ihres Tanzpartners Valentin Lusin (36) seit Wochen eine Glanzleistung ab. Ihre Teilnahme an der Show soll für RTL jedoch kein Schnäppchen gewesen sein - ganz im Gegenteil!

Anna Ermakova (23) soll für ihre Teilnahme an der RTL-Tanzshow "Let's Dance" satte 200.000 Euro erhalten haben.
Anna Ermakova (23) soll für ihre Teilnahme an der RTL-Tanzshow "Let's Dance" satte 200.000 Euro erhalten haben.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Mit ihren galanten Auftritten haut das harmonische Tanzpaar seit Beginn der Staffel sowohl die Fachjury rund um Chefkritiker Joachim Llambi (58) als auch das Publikum von ihren Sitzen.

Die Zehn-Punkte-Kelle gehört bereits zur absoluten Standard-Bewertung für die Tochter von Tennis-Legende Boris Becker (55). Nicht zuletzt deshalb gilt die 23-Jährige in diesem Jahr als große Favoritin auf den Titel "Dancing Star 2023".

Um die rothaarige Beauty für die Tanzshow zu begeistern, mussten die Kölner Fernsehmacher aber wohl tief in die Tasche greifen. Laut "Bild"-Informationen soll Anna sogar die höchste Gage von allen diesjährigen Kandidatinnen und Kandidaten bekommen.

Let's Dance: Das gab es noch nie! Tanzt Rollstuhlfahrerin bald bei "Let's Dance"?
Let's Dance Das gab es noch nie! Tanzt Rollstuhlfahrerin bald bei "Let's Dance"?

Demnach steckte sich die 23-Jährige satte 200.000 Euro für ihr Deutschland-Comeback in die eigene Tasche. Eine stattliche Summe, vor allem, wenn man bedenkt, dass Kontrahenten wie etwa Handball-Weltmeister Michael "Mimi" Kraus (39) "nur" 35.000 Euro bekommen haben sollen.

Bei den Verhandlungen der Gage konnte sich die gebürtige Londonerin sogar auf die Hilfe von Papa Boris verlassen.

Anna Ermakova und ihr Tanzpartner Valentin Lusin bei "Let's Dance"

Boris Becker als gewiefter Drahtzieher hinter den Vertragsverhandlungen

An der Seite von Profitänzer Valentin Lusin (36) begeistert die Tochter von Boris Becker (55) jede Woche sowohl die Fachjury als auch das Publikum.
An der Seite von Profitänzer Valentin Lusin (36) begeistert die Tochter von Boris Becker (55) jede Woche sowohl die Fachjury als auch das Publikum.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Der hatte im Interview mit der "Financial Times" nämlich bereits vor rund zwei Monaten verraten, seiner Tochter vor der Vertragsunterzeichnung zur Seite gestanden zu haben.

"Wir haben ein bisschen über ihr Honorar gesprochen und sie hat meinem Rat vertraut, wie man blufft", erklärte der einstige Wimbledon-Sieger gegenüber dem Blatt.

Außerdem betonte der 55-Jährige in diesem Zusammenhang auch, mit Zahlen ganz gut umgehen zu können. Selbstironisch fügte er im Interview hinzu: "Ob sie es glauben oder nicht."

Let's Dance: Malika Dzumaev: Überraschende Baby-News bei der aktuellen "Let's Dance"-Siegerin!
Let's Dance Malika Dzumaev: Überraschende Baby-News bei der aktuellen "Let's Dance"-Siegerin!

Wie "Bild" weiter schreibt, habe der Leimener seine Tochter zudem mit einem seiner Anwälte in Verbindung gebracht. Dieser hätte dann im Beisein von Annas Mutter Angela Ermakova (55) die finale Summe ausgehandelt. Weitere Details zu den Verträgen sind nicht bekannt.

Auf eine Sache soll das rothaarige Model Gerüchten zufolge allerdings beharrt haben: Dass der Name ihres berühmten Vaters im Rahmen der Tanzshow von RTL nicht genannt wird.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Let's Dance: