"Let’s Dance"-Knall: Traumpaar verpasst Finale, Juryboss Llambi flippt aus

Köln - Das "Team TiKat" sorgte in den vergangenen Wochen für jede Menge Turtel-Schlagzeilen. Das große "Let's Dance"-Finale haben Ekaterina Leonova (36) und Timon Krause (28) dagegen verpasst!

Ekaterina Leonova (36) und Timon Krause (28) haben keine Chance mehr auf den Titel "Dancing Star 2023".
Ekaterina Leonova (36) und Timon Krause (28) haben keine Chance mehr auf den Titel "Dancing Star 2023".  © Rolf Vennenbernd/dpa

Im Halbfinale der RTL-Show mussten die verbliebenen vier Paare gleich drei Tänze präsentieren. Der Mentalist zeigte an der Seite der hübschen Russin einen lässigen Quickstep zu "Hey Good Lookin'" und einen feurigen Paso Doble zu "El Gato Montés".

Auch beim gefürchteten "Impro-Dance even NOCH more extreme" sorgte der 28-Jährige für beste Unterhaltung im Studio. Hier übernahm er nämlich ausnahmsweise mal die Führung und erklärte Profitänzerin "Ekat" die Choreografie.

22 Punkte gab es für den Cha-Cha-Cha und somit insgesamt 76 von 90 möglichen Punkten. Dies bedeutete im Ranking zunächst Platz drei - noch vor Philipp Boy (35)!

Let's Dance: "Let's Dance"-Star bestätigt Teil-Ausfall auf der Tour: Das steckt hinter der Absage!
Let's Dance "Let's Dance"-Star bestätigt Teil-Ausfall auf der Tour: Das steckt hinter der Absage!

Der ehemalige Olympia-Kunstturner konnte am Freitagabend zunächst an seine Hammer-Leistung aus der Vorwoche anknüpfen. An der Seite von Patricija Ionel (28) zauberte er einen heißen Paso Doble aufs Parkett und erhielt dafür von der Fachjury die volle Punktzahl!

Doch beim Impro-Dance legte Philipp wenig später eine Bruchlandung hin. "Hast du sie noch alle auf der Lampe?!", wetterte Chefkritiker Joachim Llambi (58) nach der völlig verkorksten Performance.

Ekaterina Leonova und Timon Krause belegen bei "Let's Dance" den vierten Platz

Jurychef Joachim Llambi (58) war mit der Leistung von Philipp Boy (35) im Rahmen des "Impro-Dance even NOCH more extreme" gar nicht einverstanden.
Jurychef Joachim Llambi (58) war mit der Leistung von Philipp Boy (35) im Rahmen des "Impro-Dance even NOCH more extreme" gar nicht einverstanden.  © Rolf Vennenbernd/dpa-pool/dpa

Motsi Mabuse sauer: "Du kannst nicht so aufgeben mitten im Tanz!"

Philipp Boy verlor beim Impro-Dance die Nerven. Dennoch reichte es für ihn und Tanzpartnerin Paricija Ionel (28) für das Finale.
Philipp Boy verlor beim Impro-Dance die Nerven. Dennoch reichte es für ihn und Tanzpartnerin Paricija Ionel (28) für das Finale.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Dann wurde der 58-Jährige noch deutlicher: "Du bist Leistungssportler gewesen, du hast Druck ausgehalten. Wahrscheinlich haben dir die Nerven das Finale gekostet." Lediglich drei magere Punkte gab es vom gnadenlosen Jurychef für diesen in seinen Augen unwürdigen Halbfinalauftritt.

Dass sich der Spitzensportler mitten im Charleston einfach so hängen ließ, sorgte auch bei Motsi Mabuse (42) für erhöhten Puls: "Du kannst nicht so aufgeben mitten im Tanz!" Insgesamt kam Philipp beim Impro-Dance auf 17 Punkte und landete damit nach drei Tänzen auf dem letzten Platz.

Nach dem knüppelharten Urteil standen dem 35-Jährigen die Tränen in den Augen und er musste sich erst einmal von seinen Mitstreitern trösten lassen. Was für ein herber Dämpfer. Und das so kurz vor dem Finale.

Let's Dance: Malika Dzumaev: Überraschende Baby-News bei der aktuellen "Let's Dance"-Siegerin!
Let's Dance Malika Dzumaev: Überraschende Baby-News bei der aktuellen "Let's Dance"-Siegerin!

Das letzte Wort hatten jedoch wie immer die Zuschauer und die katapultierten den ehemaligen Weltklasse-Turner schließlich doch noch in die nächste Runde - sehr zum Leidwesen von "Ekat" und Timon. Die beiden sind raus und haben nun keine Chance mehr auf den Titel "Dancing Star 2023".

Im großen Finale am 19. Mai ab 20.15 Uhr bei RTL stehen neben Philipp auch noch YouTube-Star Julia Beautx (24) sowie Top-Favoritin Anna Ermakova (23).

Titelfoto: Bildmontage: Rolf Vennenbernd/dpa (2)

Mehr zum Thema Let's Dance: