Nach "Prince Charming"-Finale: Sind Nicolas und Lars noch zusammen?

Düsseldorf - Es war die wohl schwerste Entscheidung der gesamten "Prince Charming"-Staffel: Deutschlands erster schwuler Bachelor Nicolas Puschmann (29) hat sich am Montagabend im Free-TV-Finale für Lars Tönsfeuerborn (30) entschieden, Dominic Smith (31) ging leer aus. TAG24 hat exklusiv mit dem Liebespaar gesprochen. 

Mehr als ein halbes Jahr nach den Dreharbeiten ist die TV-Romanze zwischen Lars Tönsfeuerborn (30, l.) und "Prince Charming" Nicolas Puschmann (29) zu einer intensiven Liebesbeziehung geworden.
Mehr als ein halbes Jahr nach den Dreharbeiten ist die TV-Romanze zwischen Lars Tönsfeuerborn (30, l.) und "Prince Charming" Nicolas Puschmann (29) zu einer intensiven Liebesbeziehung geworden.  © PTO Media/Mirko Plengemeyer

Nicolas und Lars sind auch mehr als ein halbes Jahr nach den Dreharbeiten auf der griechischen Ferieninsel Kreta noch zusammen! 

Das ist alles andere als selbstverständlich, sind viele TV-Beziehungen doch kurze Zeit später schon wieder Schnee von gestern. 

Dass die Männer ihre Beziehung nach den TVNOW-Streams nun auch noch während der VOX-Ausstrahlung geheimhalten mussten, beschreiben die Wahl-Düsseldorfer als "am herausfordendsten. Wir können sehr gut verstehen, warum die Liebe vieler TV-Paare von dem letzten Drehtag bis zur Ausstrahlung im TV nicht mehr hält." 

Neben sehr viel Geduld und Motivation haben sie auch eine gute Kommunikation benötigt, "ansonsten kann es während dieser Zeit schon zur Trennung kommen. Es ist wirklich eine belastende Zeit. Umso schöner, dass wir die beiden Phasen des Versteckens so gut gemeistert haben und uns noch nähergekommen sind und uns sehr wertschätzen."

"Wir haben unsere Beziehung unter den Teppich gekehrt"

Beide sind nach wie vor glücklich.
Beide sind nach wie vor glücklich.  © PTO Media/Mirko Plengemeyer

Immer wieder mussten Nicolas und Lars ihre Liebe zueinander verschweigen, durften ihren Status nicht preisgeben. "Wir haben unsere Beziehung immer wieder unter den Teppich gekehrt. Das ist kein schönes Gefühl, da es ja nun schon das zweite Mal war. Insofern können wir es kaum abwarten, endlich eine normale Beziehung ohne Einschränkungen zu führen."

Teilzeit-Außendienstler Nicolas und "schwanz & ehrlich"-Podcaster Lars konnten und mussten sich besonders während der ersten Phase ausschließlich in geschlossenen Räumen kennenlernen. Restaurantbesuche, Freizeitaktivitäten, Partys: alles verboten! Umso intensiver war die Zeit aber auch. Und die ersten Macken haben sich schnell gezeigt.

"Nicolas lässt gerne seine Sachen überall in der Wohnung liegen oder der Kaffeebecher bleibt morgens im Bad stehen. Es nervt zwar ab und an, aber ich muss auch immer etwas schmunzeln", berichtet Lars. Sein Partner weiß nie, wer er den "Morgenmuffel" ansprechen soll - "oder ab wann", lacht Nicolas. 

Ein richtiger Liebesurlaub ist aufgrund der Ausstrahlungen bisher flachgefallen. Zwar wurden beide Familien besucht, doch fernab der Heimat wurde noch nicht entspannt. Das hat aber bald ein Ende, denn es geht nach London! "Das habe ich Lars zu seinem 30. Geburtstag geschenkt, da er da noch nie war und ich dort ein Jahr gelebt habe. Und dann würde ich endlich gerne mal in die USA. Schauen wir mal, ab wann es möglich ist."

Eine gemeinsame Wohnung, beruflicher Alltag und der "Deutsche Fernsehpreis"

Am Montagabend hat sich Nicolas nun schon zum zweiten Mal für Lars entschieden - diesmal im Free-TV.
Am Montagabend hat sich Nicolas nun schon zum zweiten Mal für Lars entschieden - diesmal im Free-TV.  © TVNow

Im Februar sind Nicolas, Lars und Hund Gizmo in eine gemeinsame Wohnung nach Düsseldorf gezogen. Wie sieht's da mit einem Lagerkoller aus, gerade in der Corona-Zeit?

"Es ist schön, dass wir uns dazu entschieden haben", sagt der "Prince Charming"-Hauptdarsteller. "Unser Kennenlernen war so intensiv, da hatten wir auch überhaupt keine Bedenken, diesen Schritt zu wagen, bereuen es bis heute nicht und werden es auch nicht."

Beruflich hatte Nicolas seine Stunden als Außendienstler schon vor einiger Zeit auf Teilzeit gekürzt, steckt mit seinem Liebsten gerade in der Projektentwicklung, "um eigene Ideen auf die Beine zu stellen." 

Zusammen mit Lars hat er den Podcast "Ausdauersport Liebe" erschaffen, der ab 9. Juni immer dienstags kostenlos in der App "Podimo" zu hören ist. Es geht um 36 Fragen der Liebe, die von einem Psychologen entwickelt wurden, sich von konventionellem Smalltalk absetzen und so ein schnelles Kennenlernen ermöglichen, beschreibt das Duo ihr neuestes Steckenpferd. "Wir möchten dieses Experiment ausprobieren und tiefe Einblicke in unseren Alltag geben."

Podcaster Lars hatte im August 2019 mit seinen "schwanz & ehrlich"-Kollegen eine Produktionsfirma gegründet und dafür im Januar seinen Einzelhandels-Job an den Nagel gehängt. Da das Coronavirus alles durcheinandergeworfen hat, jobbt er Teilzeit in der Altenpflege. Der Wunsch, komplett in die Firma einzusteigen, sei durchs Abebben der Pandemie nicht mehr weit entfernt.

Und auch für das Format "Prince Charming" läuft es richtig gut. Den "Grimme Preis" durften die Macher schon entgegennehmen, nun winkt auch der "Deutsche Fernsehpreis" in der Kategorie "Beste Unterhaltung Reality", in der man sich gegen "Queen of Drags" und dem "Sommerhaus der Stars" durchsetzen muss. 

"Ich bin komplett aus dem Häuschen und danke den Juroren für die Wertschätzung und Offenheit. 'Prince Charming' ist wirklich inzwischen ein wichtiger Meilenstein in unserer Medienwelt, da die Sendung einen Stein ins Rollen gebracht hat." Nicolas Puschmann hofft, dass sich die Gesellschaft durch solche Formate mehr sensibilisiert und aufgeklärt fühlt. 

"Ich glaube, wir haben sehr gute Chancen auf den Fernsehpreis!"

TV-Tipp

Am kommenden Freitag (12. Juni, 22 Uhr) sind Lars und Nicolas in der NDR-Talkshow von Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt zu sehen.

Nicolas arbeite generell gern in der Öffentlichkeit: "Ich glaube, ich habe damit meine Passion gefunden." Seine Fans will er via Instagram und seiner Homepage auf dem aktuellen Stand halten. 

Titelfoto: Bildmontage: PTO Media/Mirko Plengemeyer, TVNOW

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0