Mangiapane rastet wegen "Promi BB"-Nominierung aus: "Schlag in die Fresse!"

Köln - Eine Nominierung mit Folgen! Yeliz Koc (30) musste am Donnerstagabend bei "Promi Big Brother" drei Mitcamper auf die Exit-Liste setzen. Besonders Matthias Mangiapane (40) machte seinem Ärger Luft - samt Vorwürfen und Tränen-Ausbruch.

Yeliz Koc (30) fiel die Nominierung schwer.
Yeliz Koc (30) fiel die Nominierung schwer.  © Sat.1

Matthias hatte kurz zuvor die Rolle des Container-Chefs an Yeliz weitergegeben, die daraufhin drei Mitbewohner auf die Exit-Liste setzen musste. Die Mutter der kleinen Snow (2) musste lange überlegen, entschied sich am Ende für Iris Klein (56), Marco Strecker (21) und eben Matthias, nachdem sie beinahe auf Peter Klein (56) umgeschwenkt war.

"Finde ich 'nen harten Zug", sagte der 40-Jährige ihr ins Gesicht. Die Hannoveranerin versuchte sich zu verteidigen: "Wenn Dilara, Paulina, Marco und ich da stehen würden, würdest du dich immer gegen mich entscheiden."

Matthias verstand die Logik nicht: "Hab ich ja bis jetzt nicht getan. Das ist das zweite Mal der Arschtritt von dir. Also greif' dir mal an die eigene Nase. Mir jetzt mit so einer Antwort zu kommen, was in der Zukunft liegen tut, find ich daneben."

Promi Big Brother: Promi Big Brother: Yeliz Koc gewinnt überraschend das Finale!
Promi Big Brother Promi Big Brother: Yeliz Koc gewinnt überraschend das Finale!

Der 40-Jährige dachte, in ihr eine Freundin gefunden zu haben: "Wir hocken jeden Tag zusammen", redete er ihr ins Gewissen. Doch sie ist ehrlich: "Ja, wir hocken alle jeden Tag zusammen!"

Mit Eigentlich-Erzfeindin Iris lästerte er ironisch weiter: "Das sind ja geile Nominierungsgründe, Hut ab. Das bringst ja nicht mal du fertig."

Matthias Mangiapane (40) ist enttäuscht über die Nominierung der Container-Chefin.
Matthias Mangiapane (40) ist enttäuscht über die Nominierung der Container-Chefin.  © Sat.1

Promi BB 2023: "Ich hätte schwören können, du nimmst den Peter!"

Heftiges Diven-Gehabe von Mangiapane - na endlich!
Heftiges Diven-Gehabe von Mangiapane - na endlich!  © Sat.1

Dominik Stuckmann (31) versuchte zu schlichten: "Ist doch jetzt gut, oder? Du hast mit ihr fünfmal geredet und machst weiter, das find ich unfair." Matthias zum Ex-Bachelor: "Du brauchst dich jetzt auch nicht einzumischen."

Im folgenden Vier-Augen-Gespräch wählte Matthias einen ruhigeren Ton: "Ich bin mega enttäuscht gewesen, das war wie ein Schlag in die Fresse. Ich hätte schwören können, du nimmst den Peter. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Ich versteh' es einfach nicht."

Yeliz bekam ein immer schlechteres Gewissen: "Ich habe so lang gebraucht, weil ich nicht wusste, was ich tun soll. Ich habe es mir mit Marco und Iris leicht gemacht." Die beiden Nachzügler aus diesem Grund zu nominieren, fand Matthias "auch keine coole Begründung".

Promi Big Brother: "Promi Big Brother": Mini-Spiel eskaliert zu Riesen-Drama - "F*ckt euch!"
Promi Big Brother "Promi Big Brother": Mini-Spiel eskaliert zu Riesen-Drama - "F*ckt euch!"

Er vermutet jetzt, am Freitagabend gehen zu müssen. "Die zwei sind viel stärker als ich", bezieht er sich vor allem auf die Followerzahlen. Aber: "Vielleicht hab ich ja Glück."

Am Ende liegen sich die Streithähne weinend in den Armen: "Es tut mir einfach so leid", zeigt die alleinerziehende Mutter Reue. Mangiapane halb lachend, halb heulend: "So ein Dreck, was ein scheiß Spiel!"

Yeliz' Schwester Filiz (38) und andere Promis jedenfalls steht hinter der 30-Jährigen, wie ihr im Extra-Artikel lesen könnt.

Der 40-Jährige ist wieder einmal in einer TV-Show enttäuscht worden.
Der 40-Jährige ist wieder einmal in einer TV-Show enttäuscht worden.  © Sat.1

"Promi Big Brother" läuft noch bis 4. Dezember täglich bei SAT.1. Am Freitag (1. Dezember) geht's 23.55 Uhr weiter. Alle bisherigen Folgen gibt's auf Abruf bei Joyn, den Livestream zudem nonstop bei Joyn PLUS+.

Titelfoto: Bildmontage: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother: