Désirée Nick vergleicht "Promis unter Palmen"-Mobbing mit dem Dritten Reich!

Berlin - Es sollte ein unterhaltsamer TV-Abend werden, doch was die Zuschauer am Mittwochabend bei "Promis unter Palmen" geboten bekamen, war einfach nur unangenehm und traurig. Jetzt äußert sich auch Deutschlands spitzeste Zunge, Désirée Nick zum Mobbing gegen ihre ehemalige Kontrahentin Claudia Obert.

Am Mittwochabend kehrte Désirée Nick (63) zu "Promis unter Palmen" zurück.
Am Mittwochabend kehrte Désirée Nick (63) zu "Promis unter Palmen" zurück.  © Sat.1

Nachdem bereits Tausende Zuschauer ihren Unmut im Netz kundtaten, legt nun auch die 63-jährige Berlinerin via Facebook nach. Nachdem sie sich für die extrem starken Quoten bedankt hatte - 20,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen schalteten ein - schoss La Nick scharf gegen die verbliebenen Kandidaten.

"Ich habe gestern bei Promis unter Palmen erstmalig gesehen, wie die Truppe sich nach meinem Auszug Claudia gegenüber verhalten hat", so die Kabarettistin.

"Hatte ich doch angenommen, dass sich nach meinem Exit im Haus Harmonie einstellen würde, da ja die 'spitze Zunge der Nation', die Achse des Bösen, Dank der sie umgebenden Helden und Gutmenschen schnell entfernt worden ist."

Sie selbst stellt klar: Hätte sie gewusst, wie Claudia nach ihrem Auszug von der "Gossen-Gang" behandelt werden würde, hätte sie "noch ganz andere Seiten aufgezogen".

Désirée Nick hat Mobbing an "die dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte erinnert"

Tobias Wegener (27) sorgte sich als einziger um die geläuterte Claudia Obert (58).
Tobias Wegener (27) sorgte sich als einziger um die geläuterte Claudia Obert (58).  © Sat.1

Wir erinnern uns: Auch Désirée und Claudia waren in ihrer gemeinsamen Zeit in Thailand regelmäßig heftig aneinander geraten - wurden sogar beinahe handgreiflich.

Was die 58-Jährige aber in der letzten Folge ertragen musste, ging sogar Désirée zu weit: Bastian Yotta (43), Carina Spack (23) und Matthias Mangiapane (36) ließen kein gutes Haar an der Designerin, beleidigten sie aufs Übelste, bezeichneten sie als "Viech", verglichen sie mit Pickel-Eiter, machten sich über ihre vermeintliche Einsamkeit lustig und unterstellten ihr eine psychische Erkrankung.

"Ich habe in der Jugendstrafanstalt Plötzensee als Jugendseelsorgerin gearbeitet und das Gruppenverhalten gestern, weist starke Parallelen zu den milieugeschädigten inhaftierten Straftätern auf, die für 30,00 euro die Oma erschlagen haben", urteilte La Nick.

"Die Kackbratze, der hirnlose Honk und die Schuhcremeschwuppe welche Schande über die ganze LGBTQ COMMUNITY bringt und auf jedem CSD angespuckt werden würde, haben uns gestern gezeigt, was eigentlich strafbar sein sollte: MOBBING ÜBELSTER ART!"

Während zwischen Claudia und ihr ein "Schlagabtausch von Frau zu Frau" stattgefunden habe, habe man am Mittwoch "eine primitive Horde unterbelichteter Mitläufer" gesehen. Diese liefen einem "frauenverachtetem 'Führer' und Schwachmaten" - gemeint ist Bastian Yotta - nach, welcher sich als "Mentor" inszeniere. Das alles habe Nick an "die dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte erinnert".

Nick fordert TV-Ausschluss von Carina Spack, Bastian Yotta und Matthias Mangiapane

Die verbliebenen Kandidaten freuen sich über ihren Einzug ins Finale.
Die verbliebenen Kandidaten freuen sich über ihren Einzug ins Finale.  © Sat.1

Désirée Nick stellte zudem klar: "Leute, Entertainment hat mit Mobbing nichts gemein. Wenn ich sage, dass ich die alle hasse (außer Tobi!) ist das meine persönliche Meinung. Und meine Meinung ist ebenso, dass MOBBING mit Entertainment unvereinbar ist."

Daher forderte sie, dass Carina Spack, Matthias Mangiapane und Bastian Yotta "wegen dieser Mobbing-Parade miesester Form nicht mehr auf TV-Kanälen stattfinden" dürfen.

Zum Abschluss findet sie versöhnliche Worte für ihre einstige Kontrahentin Claudia: "Claudia darf gerne auf ein Sektchen vorbeikommen, der Moet steht schon kalt! Ich geh bei ihr später vorbei und kaufe 5 Paar Schuhe!"

Ob ihr Verhalten bei "Promis unter Palmen" Auswirkungen auf die Karrieren der Anti-Claudia-Fraktion haben wird, bleibt wohl nur abzuwarten. Das Finale der Show wird am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt.

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promis unter Palmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0