SIE machen den offiziellen Trash-Podcast zum "Promis unter Palmen"-Geschehen!

Von Björn Strauss

Phuket/Berlin - Es geht wieder los - und zwar auf allen Kanälen! Zwölf "Promis" haben sich auf den weiten Weg nach Thailand gemacht. Das Ziel: Sendezeit, Fame, Alkohol und Tränen!

Patricia Blanco (l.) und Katy Bähm auf dem Weg zum Fame bei PuP.
Patricia Blanco (l.) und Katy Bähm auf dem Weg zum Fame bei PuP.  © Sat.1

Nach langen 15 Tagen in Quarantäne sind die prominenten Bürger stark genug, die zwischenmenschlichen Promi-Strapazen auf sich zu nehmen. Sie sind ausgeruht – gar zu ausgeruht? Jetzt lässt SAT.1 die "Promis unter Palmen" (PuP) los.

Der Cast verspricht schrillste Unterhaltung: Giulia Siegel, Willi Herren, Chris Töpperwien, Melanie Müller, Katy Bähm, Patricia Blanco, Marcus Prinz von Anhalt, Emmy Russ, Henrik Stoltenberg, Elena Miras, Calvin Kleinen und Kate Merlan...

Und passend zur semi-prominenten Auswahl mahnt Willi Herren schon kurz nach seinem Einzug: "Heute Abend wird’s schon knallen." Willi spricht die Wahrheit gelassen aus. Laut eigener Aussage braucht er sogar "die Therapie danach". Das will was heißen für den Trash-Format-geschulten Wonneproppen.

Die ersten 20 PuP-Minuten sind übrigens schon mal vorab als "Amuse-Gueule" exklusiv auf Joyn, Joyn PLUS+ und promisunterpalmen.de zu bewundern. Da bleibt Euch die Promi-Spucke weg, versprochen!

Gruschka und Leßmann podcasten zum PuP-Geschehen

"Puff-Proll" Marcus "Prinz" von Anhalt legt gleich zu Beginn los - besonders "verbal" tritt er in den homophoben Fettnapf.
"Puff-Proll" Marcus "Prinz" von Anhalt legt gleich zu Beginn los - besonders "verbal" tritt er in den homophoben Fettnapf.  © Sat.1

Und weil's bereits im vergangenen Jahr so schön war, kommen auch 2021 zwei Spotify- und Steady-"Tratsch-Größen" zum Podcast-Einsatz:

"Den offiziellen Podcast liefern auch zur zweiten Staffel Dr. Elena Gruschka und Instagram-Poet Max Richard Leßmann von "Niemand muss ein Promi sein – Der Klatsch und Tratsch-Podcast" - jeweils kurz nach der aktuell ausgestrahlten Folge, so der Sender.

Die beiden sympathischen Trash-Urgesteine sind übrigens auf Facebook die "Herren" über die spitzfindige Gruppe "Niemand muss ein Promi sein - Ultras" - um dort dabei zu sein, muss man ein ausgewiesener Trash-Fan sein - "mit allen Regelz" der Kunst und strengem Regime!

Und dafür, dass diese PuP-Staffel nach dem grandiosen "Mobbing"- und Quoten-Erfolg des Vorjahres nichts an seiner Unterhaltungs-Qualität einbüßt, sorgt erneut Endemol-Producer Rainer Laux (59), der Urvater des Trash-TVs, der mit "Big Brother" im Jahr 2000 auf den ERSTEN Trash-Promi-Markt schlitterte...

Dr. Elena Gruschka und Instagram-Poet Max Richard Leßmann von "Niemand muss ein Promi sein – Der Klatsch und Tratsch-Podcast" begleiten "podcastisch" das PuP-Geschehen!
Dr. Elena Gruschka und Instagram-Poet Max Richard Leßmann von "Niemand muss ein Promi sein – Der Klatsch und Tratsch-Podcast" begleiten "podcastisch" das PuP-Geschehen!  © PR/Gruschka/Leßmann

Kleiner Spoiler: Dass der sehr unhöfliche, wenig gut erzogene, "Puff-Proll" Marcus "Prinz" von Anhalt ("Ich bin der einzige, der das Geld nicht braucht.") gleich zu Beginn die homophobe Flagge hisst, bringt den ersten großen Aufschrei - wie er sich aus der Hate-Schlinge ziehen will, seht Ihr am Montag bei SAT.1 zur besten Sendezeit ab 20.30 Uhr.

TV-Tipp: Die beiden PuP-Podcaster sind am Dienstag beim SAT.1-Frühstücksfernsehen ab 6.30 Uhr.

Titelfoto: PR/Gruschka/Leßmann/SAT.1

Mehr zum Thema Promis unter Palmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0