Eifersuchts-Attacke bei Reeperbahn-Gogo Marie: "Hab sie fast ins Käseregal geschubst"

Hamburg - Staffelstart von "Reeperbahn privat"! Auf Deutschlands sündigster Meile herrscht bis tief in die Nacht Hochbetrieb. In einem der luststeigernden Lokale ist auch Marie (29) angestellt. In ihrem Wohnort ist die Gogo-Tänzerin allerdings der Kritik der Bevölkerung ausgesetzt, während ihr Verlobter einen seriösen Job ausübt.

Marie (29) tanzt als Gogo in einem Reeperbahn-Laden.
Marie (29) tanzt als Gogo in einem Reeperbahn-Laden.  © RTLZWEI

Es ist 20.30 Uhr. Marie ist auf der Reeperbahn auf dem Weg zu ihrer Arbeit. Im "Titty Twister" tanzt die gelernte Hauswirtschafterin und frühere Altenheim-Küchenleitung leicht bekleidet vor Publikum, um es zu animieren.

Bei ihren Ex-Arbeitgebern habe sie sich für ihr Äußeres - künstliche Nägel und Wimpern - rechtfertigen müssen. Auf der Reeperbahn gehört dies fast schon zum guten Ton.

Sie berichtet von ihrem (auch teilweise schmerzhaften) Job: "Wenn wir Trinkgeld bekommen und die Männer stecken das hier rein, sind die nicht so vorsichtig und reißen mit dem Geld an dem Nippel. Mir tun die so doll weh, dass ich angefangen habe, mir die abzukleben."

Großes Zittern bei "Die Wollnys" und "Die Geissens": Jetzt kommen "Die Weissens"!
TV & Shows Großes Zittern bei "Die Wollnys" und "Die Geissens": Jetzt kommen "Die Weissens"!

Die Trinkgeldübergabe ist gleichzeitig auch der einzige erlaubte Körperkontakt zwischen Tänzerin und Gast.

Während Marie andere Männer verrückt macht, arbeitet ihr Verlobter Christian im 90 Kilometer entfernten Wohnort als Bestattungsunternehmer. Für ihn ist es ein schmaler Grat, durch seine Partnerin nicht den guten Ruf zu verlieren. "Das Getanze wurde gleich als Stripperin hingestellt."

Enttäuscht war er nach Bekanntgabe von Maries Job von Leuten, "von denen [ich] nie denken würde, dass von denen etwas Negatives kommen würde".

Reeperbahn privat: "Ich hab sie fast in ihr Käseregal geschubst!"

Marie will ihre als Prostituierte arbeitende Freundin Laura (30) als Trauzeugin.
Marie will ihre als Prostituierte arbeitende Freundin Laura (30) als Trauzeugin.  © RTLZWEI

Bei der 29-Jährigen hört es aber beim Gogotanzen nicht auf. Auch in ihrem Haus aufgenommene Nacktfotos und heiße Videos verkauft sie im Internet.

Während eher Christian eifersüchtig sein sollte, ist es Marie, die eine ausgeprägte Eifersucht mitbringt. Eine Frau, die mit ihrem Freund jahrelang normal geschrieben habe, hat sie eines Tages in ihrem Laden angepöbelt.

"Ich hab sie fast in ihr Käseregal geschubst", gibt die Tänzerin zu: "Aber selbst Schuld, die hat sich nicht im Griff gehabt."

Arbeitslose Teenie-Mutti Sophia: "Wenn ich was mach, was meinen Körper überanstrengt, muss ich brechen"
TV & Shows Arbeitslose Teenie-Mutti Sophia: "Wenn ich was mach, was meinen Körper überanstrengt, muss ich brechen"

Ihre beste Freundin Laura (30) ist ebenfalls auf der Reeperbahn unterwegs, arbeitet als Prostituierte im Bordell "Pink Palace" nebenan.

Marie will sie zu ihrer Trauzeugin machen. Aber eine Prostituierte als Trauzeugin? Wie wird das Gerede in der Kleinstadt erst dann sein? Und wie wird die Sexarbeiterin auf die Überraschung mitten auf der Reeperbahn reagieren?

Neue Folgen "Reeperbahn privat" seht Ihr ab sofort immer donnerstags um 20.15 Uhr bei RTLZWEI oder auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: RTLZWEI

Mehr zum Thema TV & Shows: