Thorsten Merten offenbart im Riverboat: Er nahm die Urne und sagte "Danke Papa"

Leipzig - Thorsten Merten (59) ist zum ersten Mal im Riverboat zu Gast gewesen und hat eine berührende Geschichte über die Beziehung zu seinem Stiefvater erzählt.

Schauspieler Thorsten Merten (59) war am Freitagabend zu Gast im Riverboat - und erzählte eine berührende Geschichte aus seinem Leben. (Archivbild)
Schauspieler Thorsten Merten (59) war am Freitagabend zu Gast im Riverboat - und erzählte eine berührende Geschichte aus seinem Leben. (Archivbild)  © Gerald Matzka/dpa

Schauspieler Thorsten Merten ist nicht mehr aus der deutschen TV- und Streaming-Landschaft wegzudenken: So kennt man ihn unter anderem aus dem "Spreewaldkrimi", dem Weimarer "Tatort", "Babylon Berlin" - und "Das letzte Wort".

Zu ebendieser Netflix-Serie mit Kollegin Anke Engelke (57) als Trauerrednerin hatte der Talkshow-Gast den Einfall, wie Moderatorin Kim Fisher (54) am Freitagabend in der Sendung verriet: "Du warst der Mensch, der auf Idee gekommen, die Grundidee geliefert hat, nachdem du auf der Beerdigung deines Stiefvaters gewesen bist und eine Trauerrede gehört hast, wo du eingesprungen bist", stellte die Gastgeberin fest.

Daraufhin nahm der 59-Jährige das Publikum auf eine Reise in seine Vergangenheit mit - genauer gesagt zu seinem sechsjährigen Ich: "Meine Mutter ließ sich scheiden und zog mit mir zu dem neuen Mann", erinnerte er sich.

Riverboat: Katarina Witt im Riverboat: "Bei vollem Training gab's nur noch Reis mit Zitrone und Süßstoff"
Riverboat Katarina Witt im Riverboat: "Bei vollem Training gab's nur noch Reis mit Zitrone und Süßstoff"

Und weiter: "Der große Wunsch war natürlich, dass ich zu dem jetzt Papa sage - das konnte ich nicht." Deswegen habe er seine Mutter und ihren neuen Partner beide mit Vornamen angesprochen: "Und das bin ich nie los geworden."

Aber: "Der wuchs mir dann ans Herz, der war auch wirklich toll zu mir, das wurde ein Freund, der wurde auch ein guter Opa für meine Kinder - und dann starb der und ich hatte noch nie Vater gesagt zu ihm", fuhr er fort.

Doch das sollte sich noch ändern. Während der Trauerrede sei Merten aufgestanden: "Da habe ich dann die Urne genommen und gesagt: 'Danke Papa' - da habe ich zum ersten Mal Papa gesagt."

Titelfoto: Gerald Matzka/dpa

Mehr zum Thema Riverboat: