"Ich liebe das Nacktsein!" Sängerin Michelle über ihr Playboy-Shooting und ihr Beuteschema

Leipzig - Bereits zum zweiten Mal zog sich Sängerin Michelle (50) im Frühjahr für den "Playboy" aus. Das Foto-Shooting dazu hat der Dreifach-Mama sogar mehr Spaß gemacht, als man vielleicht glauben möchte...

Mit 50 Jahren ist noch lange nicht Schluss: Sängerin Michelle gibt nicht nur auf der Bühne Vollgas.
Mit 50 Jahren ist noch lange nicht Schluss: Sängerin Michelle gibt nicht nur auf der Bühne Vollgas.  © dpa/Sebastian Willnow

Im Gespräch mit Riverboat-Moderatorin Mareile Höppner (45) offenbarte die Musikerin eine leicht exhibitionistische Ader.

Das Nacktsein für ihr "Playboy"-Shooting gefiel ihr nämlich außergewöhnlich gut, denn: "Ich liebe das Nacktsein. Es gibt doch nichts Schöneres, als nackt in einem See zu baden. Es gibt fast keine Stellen mehr, wo man das heute noch darf. Das ist das Schönste, was es gibt. Ehrlich", gestand Michelle begeistert.

Die entstandenen Aufnahmen, die das Cover der Aprilausgabe des beliebten Männermagazins schmückten, können sich mehr als sehen lassen - genauso wie die Bilder von vor 16 Jahren, als Michelle mit knapp 34 Jahren die Titelseite des "Playboys" zierte.

Riverboat: BAP-Frontmann im Riverboat über seinen Vater: "Hätte so gerne gehabt, dass er noch mitgekriegt hätte ..."
Riverboat BAP-Frontmann im Riverboat über seinen Vater: "Hätte so gerne gehabt, dass er noch mitgekriegt hätte ..."

Einen Unterschied zwischen den Bildern von damals und heute gibt es aber auf jeden Fall, so die Blondine. "Die Fotos sind für mich schöner geworden als die vor 16 Jahren. Sie haben eine andere Reife und Tiefe", stellte die 50-Jährige klar.

"Brauche Ruhepol, verliebe mich ins Gegenteil!"

Schlagersängerin Michelle ist aktuell Single. Aktiv auf der Suche nach einem Partner ist sie aber nicht.
Schlagersängerin Michelle ist aktuell Single. Aktiv auf der Suche nach einem Partner ist sie aber nicht.  © Malte Krudewig/dpa

Was sich innerhalb von 16 Jahren nicht geändert hat, ist Michelles Männergeschmack.

"Ich stehe jetzt eher auf den netten und lieben Mann, ich brauche einen Ruhepol in meinem Leben - und verhänge mich doch immer genau im Gegenteil. Warum das so ist, weiß ich nicht. Scheinbar ist in mir etwas, was noch sucht und noch nicht ausreichend gelernt hat", überlegte der Schlagerstar.

Für sie sei es nicht leicht, als Künstlerin, emanzipierte Frau und Mutter von drei Kindern einen neuen Partner zu finden. Das ist aber vielleicht auch gar nicht nötig.

Riverboat: TV-Anwalt trifft auf Spitzenkoch: Das sind die Gäste im MDR-Riverboat
Riverboat TV-Anwalt trifft auf Spitzenkoch: Das sind die Gäste im MDR-Riverboat

"Ich weiß auch gar nicht, ob das sein muss. Ich glaube wichtig ist, dass man mit sich selbst im Reinen ist und sich liebt", philosophierte Michelle.

Titelfoto: Malte Krudewig/dpa

Mehr zum Thema Riverboat: