Thomas Hermanns gibt Rat: So erkennt Ihr gute Ärzte

Leipzig - Man mag es kaum glauben, aber auch Comedian, Moderator und Autor Thomas Hermanns (60) hat inzwischen die stolzen 60 erreicht! Ein neuer und spannender Lebensabschnitt, wie der Gründer des "Quatsch Comedy Clubs" zu Gast im "Riverboat" bemerkte und dabei gab er gleich noch ein paar Tipps zu dieser Phase.

Comedian, Moderator und Autor Thomas Hermanns (60) war am Freitag zu Gast im "Riverboat" und sprach dort über den neuen Lebensabschnitt, den er unlängst begonnen hat.
Comedian, Moderator und Autor Thomas Hermanns (60) war am Freitag zu Gast im "Riverboat" und sprach dort über den neuen Lebensabschnitt, den er unlängst begonnen hat.  © Jens Kalaene/dpa

So habe die TV-Legende inzwischen eine ganz andere Beziehung zu seinen Ärzten aufgebaut, wie Moderatorin Kim Fisher (54) am Freitagabend feststellte.

"Es ist klar, man wird in dem Alter mehr zu tun haben mit Ärzten", gab Thomas Hermanns unverblümt zu. Check-ups müssten immer wieder durchgeführt werden. Wer das Alter schon erreicht hat, wird sicherlich auch bestätigen können, dass sich ebenso das eine oder andere Wehwehchen bemerkbar macht.

Damit beim Gang zum Doktor nichts schiefgeht, hatte der Moderator gleich noch einen Ratschlag parat. "Ich hab ja so ein System, wie ich gute Ärzte erkenne - und zwar an der Rezeption", sagte er.

Riverboat: TV-Anwalt trifft auf Spitzenkoch: Das sind die Gäste im MDR-Riverboat
Riverboat TV-Anwalt trifft auf Spitzenkoch: Das sind die Gäste im MDR-Riverboat

"Wenn Sie in die Praxis reingehen und Sie sehen schon eine schwer schwitzende Person hinter so einem Berg von Papier und das Telefon klingelt und dahinter hängt so ein verblasster Vasarely-Druck, dann sollte man sofort die Praxis verlassen", erklärte Hermanns.

Dem Comedian zufolge sei die Rezeption wie die Visitenkarte der Praxis. "Wenn das vorne geregelt ist, ist der Arzt oder die Ärztin auch gut. Wenn vorn schon alles stöhnt und schwitzt und hinten hängt dann auch noch 'Wir sind hier auf der Arbeit und nicht auf der Flucht', dann sofort raus."

Thomas Hermanns über Hausärzte: "Die sollten nicht zu gut aussehen"

Hermanns hatte unlängst sogar ein Buch über seinen neuen Lebensabschnitt veröffentlicht. Titel: "Sexy Sixty - Mit Charme und Schwung ins neue Jahrzehnt".
Hermanns hatte unlängst sogar ein Buch über seinen neuen Lebensabschnitt veröffentlicht. Titel: "Sexy Sixty - Mit Charme und Schwung ins neue Jahrzehnt".  © Monika Skolimowska/dpa

Thomas Hermanns rät, Ärzte so anzusteuern, wie man es beim Dating macht. "Am besten so zehn Jahre jünger als man selbst, das ist ganz gut, da kann man mit denen altern."

Der Grund dafür ist einfach. Mit den Ärzten habe man ab einem gewissen Alter schlichtweg mehr zu tun, betonte der Comedian noch einmal.

Einen weiteren Rat hatte er dann noch zum Thema Hautarzt. "Die sollten nicht zu gut aussehen. Ich hatte mal einen, der sah aus wie ein Model, das hat mich ja völlig fertig gemacht."

Riverboat: Ingo Lenßen rät bei geplatzter Reise: "Darf sich nicht alles versauen lassen"
Riverboat Ingo Lenßen rät bei geplatzter Reise: "Darf sich nicht alles versauen lassen"

Den viel zu schönen Arzt besuche Thomas Hermanns inzwischen nicht mehr. "Du gehst ja nicht zu Heidi Klum, um irgendwelche Hautprobleme zu lösen."

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema Riverboat: