Ex-Bachelor hilft Radio-Moderator, "Rote Rosen"-Wette zu gewinnen

Lüneburg - Es hat tatsächlich funktioniert: Radiomoderator Marvin Fischer (34) hat seine kuriose "Rote-Rosen"-Wette gewonnen. Nun winkt ihm eine Gastrolle – auch ein weiterer Laie dürfte bald vor der Kamera stehen.

Marvin Fischer (34) kann sich über eine kleine Gastrolle bei "Rote Rosen" freuen.
Marvin Fischer (34) kann sich über eine kleine Gastrolle bei "Rote Rosen" freuen.  © Montage: Screenshot/Instagram/marvinfischer13

Zur Erinnerung: Fischer berichtete am Dienstag seinen etwa 8800 Abonnenten auf Instagram, dass er eine große Ähnlichkeit zwischen "Rote-Rosen"-Schauspieler Daniel Hartwig (43) und Andrej Mangold (34) festgestellt hat. "Der Bachelor ist Pfleger Leonardo!"

Als der offizielle Instagram-Account von "Rote Rosen" die Story teilte und Hartwig sowie Mangold verlinkte, kam der YOU-FM-Moderator aus Hessen auf eine kuriose Idee.

Sollte ihm der ehemalige Bachelor antworten, forderte er einen Gastauftritt in der ARD-Telenovela aus Lüneburg. Auf diese Wette ließ sich das Social-Media-Team ein. Der Ehrgeiz packte Fischer und er mobilisierte alle Kontakte, damit Mangold reagierte. Doch auf dem Instagram-Account des ebenfalls 34-Jährigen blieb es lange ruhig.

Bares für Rares: Bares für Rares: Uralter Schatz haut Horst Lichter um
Bares für Rares Bares für Rares: Uralter Schatz haut Horst Lichter um

Dafür klingelte sein Telefon ständig und er bekam sehr viele Mails sowie Direktnachrichten. Schließlich meldete sich Mangold in einer langen Story zu Wort.

Er habe den Mittwoch mit vielen Terminen verbracht und konnte kaum ans Telefon. Modellagentur, Geschäftspartner und Management riefen an. Alles wegen der "Rote-Rosen"-Wette. "Irgendwie richtiger Terror", schrieb er samt lachendem Emoji dazu.

Im Gespräch mit der "Rote-Rosen"-Produktion

Alle Welt versuchte Andrej Mangold (34) zu erreichen, damit er auf Fischers Story reagiert und dieser die Wette gewinnt.
Alle Welt versuchte Andrej Mangold (34) zu erreichen, damit er auf Fischers Story reagiert und dieser die Wette gewinnt.  © Screenshot/Instagram/dregold

Für den 34-Jährigen war es Ehrensache, dem ihm unbekannten Radiomoderator zu unterstützen. "Da ich gerne helfe, würde ich sagen, du hast den Job", schrieb er als Reaktion. Das habe sich Fischer mit der witzigen Aktion verdient.

"Ich bin sehr gespannt, wann ich dich dort sehen werde", sagte Mangold und fügte hinzu: "Ich begleite den Marvin sehr gerne oder spring auch für meinen Doppelgänger mal ein oder bin sein kleiner Bruder, Cousin oder sonst was". Dieser Wunsch könnte bald wahr werden.

"Wir versuchen es gerne mit beiden", sagte eine Sprecherin der "Rote-Rosen"-Produktion. Man sei in ersten Gesprächen über das Wie und das Wann. Genaueres stehe derzeit nicht fest.

"Was ich danach erlebt habe, hat mich geprägt": Köpping über den Abend, als der Fackel-Mob vor ihrem Haus tobte
TV & Shows "Was ich danach erlebt habe, hat mich geprägt": Köpping über den Abend, als der Fackel-Mob vor ihrem Haus tobte

Bei Fischer löste die gewonnene Wette großen Jubel aus. "Natürlich hab ich nicht damit gerechnet, als ich die erste Story gemacht habe. Als 'Rote Rosen' dann drauf angesprungen ist, war ich heiß", antwortet er auf TAG24-Nachfrage.

Inzwischen hat er bereits mit dem Produzenten telefoniert. "Der Deal steht, ich bekomme eine Rolle." Was genau, das werde ihm im Laufe des Nachmittags live im Radio von einer Autorin der Telenovela erzählt. Fischer hat übrigens noch keine Folge der Serie komplett gesehen.

Bis der Radiomoderator und der Ex-Bachelor einen Auftritt in "Rote Rosen" bekommen, laufen die aktuellen Folgen immer montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/marvinfischer13, Screenshot/Instagram/dregold

Mehr zum Thema Rote Rosen: