"Rote Rosen": Diese beiden Serien-Stars küssen sich endlich

Lüneburg – Bei "Rote Rosen" kommt es zu einem unerwarteten, aber irgendwie doch herbeigesehnten Kuss. Außerdem reist kommende Woche ein Mann nach Lüneburg, der die Beziehung seiner Ex auf eine harte Belastungsprobe stellt.

Mathias (Makke Schneider) und Sandra (Theresa Hübchen) kommen sich mehr als 20 Jahre nach ihrem ersten Treffen erstmals wieder näher.
Mathias (Makke Schneider) und Sandra (Theresa Hübchen) kommen sich mehr als 20 Jahre nach ihrem ersten Treffen erstmals wieder näher.  © NDR/ARD/Nicole Manthey

Wie die ARD-Wochenvorschau der Telenovela zeigt, feiert Nici (Lucy Hellenbrecht, 23) Geburtstag. Es ist der erste seit ihrem Umzug nach Lüneburg und nachdem sie endlich mit Mathias (Makke Schneider, 48) ihren leiblichen Vater gefunden hat. Da alles nicht nach Plan läuft, verpasst Nici um Mitternacht ihre eigene Party. Wirklich schlimm ist das aber nicht.

Ihre Feier ist ein Kostümfest. Das weckt bei Nicis Mutter Sandra (Theresa Hübchen, 51) und Mathias Erinnerungen. Schließlich war es eine Silvesterparty im Jahr 1999, bei sich beide verkleidet trafen und eine romantische Nacht miteinander verbrachten, in der Nici gezeugt wurde. Beide sahen sich erst mehr als 20 Jahre danach wieder.

Auf Nicis Geburtstagsfeier denken sie darüber nach, was damals schiefgelaufen ist. In beiden kommen die damaligen Emotionen hoch. Sandra und Mathias küssen sich. Doch der romantische Moment währt nur kurz. Mathias' Ehefrau Birgit (Janina Sachau, 46) ruft an. Vermeintlich ertappt fahren beide auseinander und gehen sich aus dem Weg.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Ein Kuss verändert alles
Rote Rosen "Rote Rosen": Ein Kuss verändert alles

Erst am folgenden Tag reden sie miteinander, um die Situation zu klären. Angeblich entstand der Kuss nur aus einem nostalgischen Moment. Reden sie sich das nur ein oder ist da doch mehr, als sie sich eingestehen wollen?

"Rote Rosen": Sabotiert Dörtes Ex-Mann die Scheidung?

Plötzlich ist Norbert (Jürgen Haug, links) wieder in Dörtes (Edelgard Hansen) Leben getreten.
Plötzlich ist Norbert (Jürgen Haug, links) wieder in Dörtes (Edelgard Hansen) Leben getreten.  © NDR/ARD/Nicole Manthey

Am Montag hat eine neue Figur ihren ersten Auftritt in "Rote Rosen". Norbert (Jürgen Haug, 74), der Ex-Mann von Dörte (Edelgard Hansen, 66), kommt nach Lüneburg – zum Scheidungstermin.

Eigentlich wollte Dörte zu Gunter (Hermann Toelcke, 69) auf Gut Flickenschild ziehen, doch weil ihr Ex zwei Tage vorher anreist, verschieben beide den Umzug. Sie will den gemeinsamen Neubeginn erst nach der Scheidung.

Doch daran scheint ihr Norbert gar nicht mehr so interessiert zu sein. Unangemeldet sitzt er plötzlich in Dörtes Küche und tut so, es sei alles beim Alten. Ja, noch schlimmer, Norbert sagt ihr, dass er es gerne noch einmal mit ihr versuchen will. Dörte erteilt ihm eine Absage, doch ihr Ex gibt nicht auf.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Dilays Weggang wird für Simon zu viel
Rote Rosen "Rote Rosen": Dilays Weggang wird für Simon zu viel

Er merkt, dass er einen Fehler gemacht hat, als er sie verlassen hatte – und will seine Frau zurückerobern. Dabei kennt er keine Hemmungen und erzählt Gunter ganz offen von seinen Absichten.

Als dann noch der Scheidungstermin ausfällt, weil Norbert angeblich seinen Ausweis verloren hat, glaubt Dörte nicht mehr an Zufall.

Die Telenovela "Rote Rosen" könnt Ihr montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten sehen. Bereits einen Tag vorab könnt Ihr die neuen Folgen in der ARD-Mediathek abrufen.

Titelfoto: NDR/ARD/Nicole Manthey

Mehr zum Thema Rote Rosen: