Rote Rosen: Streit ums Erbe, das hätte Theo nicht tun dürfen

Lüneburg - Kaum liegt Torben Lichtenhagen (Joachim Kretzer) unter der Erde wird auch schon ums Erbe geschachert. Doch diesmal ist Theo wirklich zu weit gegangen.

Rote Rosen: Amelie und Theo trauern auf sehr verschiedenen Wegen.
Rote Rosen: Amelie und Theo trauern auf sehr verschiedenen Wegen.  © ARD/Nicole Manthey

Amelie Fährmann (Lara-Isabelle Rentinck) und Theo Lichtenhagen (Frederic Böhle) sind tieftraurig über den Tod von Torben.

Leider schaffen sie es nicht, mit ihrer Trauer gemeinsam fertig zu werden. Torbens Beerdigung wird schon traurig genug, doch Theo treibt den Zwist noch weiter.

Denn für Theo ist die Verlobte seines Vaters einfach nur eine Erbschleicherin, die ihm das Geld aus der Tasche ziehen wollte. Im Leben glaubt er nicht, dass Amelie Torben wahrhaftig geliebt hat.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Amelie zieht gegen Julius in den Krieg
Rote Rosen "Rote Rosen": Amelie zieht gegen Julius in den Krieg

Als Theo auch noch eine Schenkungsurkunde seines Vaters findet, fühlt der trauernde Sohn sich absolut bestätigt: Amelie will nur Torbens Geld. 

In Folge 3164 "Rote Rosen", die am 21. August 2020 im Ersten zu sehen sein wird, macht er kurzen Prozess mit dem wertvollen Stück Papier.

Im Rausch der Erkenntnis sieht er keinen anderen Weg als die Urkunde einfach zu verbrennen. Wird Amelie ihm auf die Schliche kommen? 

Rote Rosen: Amelie macht Theo eine Kampfansage

Rote Rosen: Bei der Testamentseröffnung erwartet die Anwesenden eine große Überraschung.
Rote Rosen: Bei der Testamentseröffnung erwartet die Anwesenden eine große Überraschung.  © ARD/Nicole Manthey

Leider hat der gute Theo vergessen, wirklich alle Beweise zu vernichten.

So findet Amelie ein verkohltes Stück der Schenkungsurkunde und kann sich ihren Teil denken.

Immerhin geht es hier um satte vier Millionen Euro. Amelie will auf keinen Fall kampflos aufgeben: Sie will das Geld, das ihr rechtmäßig zusteht.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Leyla erhält eine niederschmetternde Diagnose
Rote Rosen "Rote Rosen": Leyla erhält eine niederschmetternde Diagnose

Und wie es sich für eine Telenovela gehört, wird sie dabei bestimmt nicht zu legalen Mitteln greifen. Schließlich hat sie als Fälscherin ja auch schon einige Erfahrung gesammelt.

Theo erleichtert sein Gewissen derweil bei der ebenso trauernden Ex-Frau Carla Saravakos. Sie zeigt sich nicht begeistert von der verbrannten Urkunde und redet ihrem Ex-Stiefsohn ins Gewissen.

Es bleibt spannend, wie das Drama um das Erbe des verstorbenen Torben ausgehen wird. 

Neue Folgen der erfolgreichen ARD-Nachmittagsserie "Rote Rosen" gibt es von Montag bis Freitag um 14.10 Uhr im Ersten.

Titelfoto: ARD/Nicole Manthey

Mehr zum Thema Rote Rosen: