Gil Ofarim bei "Die Passion" zerrissen: "Hat schon besser geschauspielert - bei Instagram"

Essen - Zwei Jahre nach dem ursprünglich geplanten Termin hat RTL am Mittwochabend das Live-Event "Die Passion" auf die Bühne und TV-Bildschirme gebracht. Der Essener Burgplatz war voller Zuschauer, knapp drei Millionen sahen von daheim zu. Und die Protagonisten wurden zur Shitstorm-Zielscheibe. Allen voran Gil Ofarim (39).

Moderator Thomas Gottschalk (71) war in der knapp zweistündigen Sendung an seinen Prompter gefesselt.
Moderator Thomas Gottschalk (71) war in der knapp zweistündigen Sendung an seinen Prompter gefesselt.  © Rolf Vennenbernd/dpa

"Ich begrüße Sie zu einem TV-Event, das es so noch nie gegeben hat", startete der fest an seinen Prompter gefesselte Moderator/Ableser Thomas Gottschalk (71). "Wir erzählen Ihnen die Ostergeschichte in einer neuen Form durch bekannte Popsongs im Look von 2022. Reloaded sozusagen."

Die Rollen von Jesus (Alexander Klaws, 38), Petrus (Laith Al-Deen, 50), Judas (Mark Keller, 56), Maria (Ella Endlich, 37) und Pontius Pilatus (Henning Baum, 49) wurden prominent besetzt, auch die Jünger - darunter neben Ofarim auch Stefan Mross (46) samt Gattin Anna-Carina Woitschack (29), Samuel Koch (34), Sila Sahin (36), Mareile Höppner (44) und Nicolas Puschmann (31) - dürften den meisten Zuschauern ein Begriff gewesen sein.

"Wir erzählen Ihnen heute Abend weder ein frommes Märchen noch feiern wir hier einen Gottesdienst. Wir erzählen eine Geschichte, die unsere Kultur geprägt hat. Eine Geschichte, die für alle gilt - egal, ob Sie gläubig sind oder der Kirche bereits den Rücken gekehrt haben. Wir erzählen sie so, als würde sie heute Abend hier in Essen passieren", ergänzte Gottschalk.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Merle bricht plötzlich zusammen
Rote Rosen "Rote Rosen": Merle bricht plötzlich zusammen

Der erste Lacher folgte gleich zu Beginn. Denn während der echte Jesus auf einem Esel in Jerusalem eintraf, war Klaws in einem Linienbus mit Höppner, Woitschack, Al-Deen und Ofarim zu sehen. Die Einspieler - schon vor zwei Jahren produziert - wirkten generell etwas drüber.

Ella Endlich (37) trällerte als Maria einen Song nach dem anderen.
Ella Endlich (37) trällerte als Maria einen Song nach dem anderen.  © Rolf Vennenbernd/dpa
Das 220 Kilogramm schwere Leuchtkreuz auf dem Weg zum Burgplatz.
Das 220 Kilogramm schwere Leuchtkreuz auf dem Weg zum Burgplatz.  © RTL/Frank W. Hempel
Gil Ofarim (39, r.) war als einer der Jünger neben Jesus in Einspiel-Filmen zu sehen.
Gil Ofarim (39, r.) war als einer der Jünger neben Jesus in Einspiel-Filmen zu sehen.  © RTL/Frank W. Hempel

"Die Passion" bei RTL: Auch Reiner Calmund, Katy Karrenbauer und Martin Semmelrogge dabei

Reiner Calmund (73, r.) als Kunde einer Currywurst-Bude durfte auch nicht fehlen.
Reiner Calmund (73, r.) als Kunde einer Currywurst-Bude durfte auch nicht fehlen.  © RTL/Frank W. Hempel

Drei Kilometer durch das abendliche Essen wurde abwechselnd von mehreren Menschen ein beleuchtetes 4×6 Meter großes Kreuz getragen, das 225 Kilogramm schwer war.

Nebenher lief Annett Möller (43), die die Träger zu ihren persönlichen Geschichten interviewte.

Eine der wenigen wirklich ergreifenden Momente waren die gesanglichen Darbietungen von Ella Endlich, die mit ihrer Single "Küss mich, halt mich, lieb mich" nach der "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Melodie bekannt wurde.

First Dates: First Dates: Als er auf Krücken das Restaurant betritt, verliert Roland Trettl die Fassung
First Dates First Dates: Als er auf Krücken das Restaurant betritt, verliert Roland Trettl die Fassung

"Am meisten bewegt hat mich das Duett mit meinem Sohn Jesus. Das waren echte Tränen, die da gekullert sind", sagte die gebürtige Thüringerin im Anschluss an die Sendung.

Reiner Calmund (73) an der Currywurst-Bude, GZSZ-Star Wolfgang Bahro (61) und Katy Karrenbauer (59) im Gefangenentransport und der hibbelige Martin Semmelrogge (66) als Barabbas ließen teilweise keine Ernsthaftigkeit aufkommen.

Besonders in Zeiten des Ukraine-Krieges richtete Gottschalk immer wieder Zeilen in Richtung des von Russland attackierten Landes. "Wenn Jesus in der Lage war, sein Leben hinzugegeben, sollten wir dann nicht wenigstens in der Lage sein, unsere Nächsten zu lieben wie uns selbst? Die Erde zu bewahren? Vor allem Hoffnung und Liebe anstelle von Angst zu verbreiten?"

Mit dem Schluss-Song "Halt dich an mir fest", vorgetragen vom wiederauferstandenen Jesus auf dem Dach eines Gebäudes am Essener Burgplatz, endete die Show.

Martin Semmelrogge (66) verkörperte den Gefangenen Barabbas.
Martin Semmelrogge (66) verkörperte den Gefangenen Barabbas.  © Rolf Vennenbernd/dpa
Alexander Klaws (38) wird als Jesus von der Polizei vorgeführt.
Alexander Klaws (38) wird als Jesus von der Polizei vorgeführt.  © Rolf Vennenbernd/dpa
Die Schlussszene: Der auferstandene Jesus singt "Halt dich an mir fest" von einem Gebäudedach.
Die Schlussszene: Der auferstandene Jesus singt "Halt dich an mir fest" von einem Gebäudedach.  © RTL/Frank W. Hempel

Die Twitter-Gemeinde konnte sich einen Shitstorm gegen Gil Ofarim nicht verkneifen

Musiker Gil Ofarim, der wegen eines angeblichen Antisemitismus-Vorfalls im Oktober 2021 in die Schlagzeilen geraten war und gegen den nun selbst wegen Verleumdung und falscher Aussage seitens der Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt wird, bekam bei Twitter ordentlich sein Fett weg.

RTL hielt an der Beteiligung des 39-Jährigen fest, da die Unschuldsvermutung gelte.

Wer "Die Passion" verpasst hat, kann sie sich jederzeit auf Abruf bei RTL+ anschauen.

Titelfoto: Bildmontage: RTL/Frank W. Hempel, Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema RTL: