"Love Island"-Mischa gibt zu: "Die Leute zittern und haben Angst"

Berlin - Über zwei Wochen ist es jetzt her, dass Mischa Mayer und Laura Maria Lettgen sich im "Love Island"-Finale die Siegprämie teilten und die Show als Couple verließen. Seitdem ist jede Menge passiert.

Das Leben von Mischa Mayer (27) hat sich nach "Love Island" schlagartig verändert.
Das Leben von Mischa Mayer (27) hat sich nach "Love Island" schlagartig verändert.  © Instagram/mischamayer

Auf Natascha Ochsenknechts (55) Halloween-Party enthüllte der 27-Jährige gegenüber TAG24: "Es ist ein sehr komisches Gefühl, muss ich sagen, weil davor war ich ein normaler Mensch, der einfach in die Stadt gegangen ist und sich seine Sachen gekauft hat. Mittlerweile wird man erkannt und wird praktisch schon als Star betrachtet."

Ganz leicht sei diese plötzliche Veränderung für den Pfälzer nicht: "Das ist ein unangenehmes Gefühl, weil ich hab' ja nichts wirklich geleistet in der Villa. Ich war ja ein ganz normaler Mensch, hab' mich ein bisschen zum Deppen gemacht und jetzt zittern die Leute teilweise und haben Angst mich anzusprechen."

Zum Deppen - damit spielt Mischa wohl auf das eher unschöne Ende seiner gemeinsamen "Love Island"-Zeit mit Ex-Couple Ricarda an, welche die Villa freiwillig verließ, nachdem Gerüchte rund um eine Beziehung außerhalb der Show aufkamen.

Mischa enthüllt: "Ricarda hat mir direkt danach geschrieben"

Auch nach dem Finale sehen sich die Islander noch regelmäßig, wie Mischa auf Instagram zeigt.
Auch nach dem Finale sehen sich die Islander noch regelmäßig, wie Mischa auf Instagram zeigt.  © Instagram/mischamayer

Doch auch zwischen ihm und seiner Final-Partnerin wollten keine großen Gefühle aufkommen. "Ich sag', dass das mit Laura keine Zukunft hat, weil wir einfach zu verschieden sind. Das weiß sie auch, wir haben jetzt auch nochmal darüber geredet", stellt er noch einmal klar.

Dennoch schien Laura in der vergangenen Woche aus allen Wolken zu fallen, als ihre Träume um eine mögliche Zukunft mit "Betonmischa" durch seine öffentliche Abfuhr in einem Interview zerstört worden waren.

"Das versteh' ich halt nicht, weil wir das Wochenende schon in Köln verbracht haben und uns gar nicht nähergekommen sind. Also jede Frau merkt dann schon, dass da kein Interesse besteht", wundert er sich. "Freunde bleiben wir natürlich trotzdem, Laura ist so ein liebes Mädel."

"Nicht euer Ernst!": RTL mit unbeliebtem Comeback bei Let's Dance!
RTL "Nicht euer Ernst!": RTL mit unbeliebtem Comeback bei Let's Dance!

Rückendeckung für seine Entscheidung bekam er dabei ausgerechnet von Ex-Flamme Ricarda: "Als ich das mit Laura öffentlich gemacht hatte, hat sie mir direkt danach geschrieben und mir zugesprochen und hat gemeint, dass man das gemerkt hat, dass das einfach nicht funktioniert, aber dass sie das trotzdem gut fand, wie ich das jetzt gemacht habe."

Doch auch wenn es mit Laura nicht geklappt hat, lässt Mischa den Kopf natürlich nicht hängen. Kein Wunder, schließlich prasseln seit seiner Zeit bei "Love Island" die Anfragen der Ladys nur so auf ihn ein. Bleibt ihm nur zu wünschen, dass unter ihnen vielleicht sogar seine Traumfrau wartet.

Mehr zum Thema RTL: