Shopping-Queen in Köln: Guido rümpft die Nase und ist beim "Bazar-Look" seiner Kandidatin raus!

Köln - Der dritte Tag bei "Shopping-Queen" in Köln hat begonnen und diesmal darf Kandidatin Biljana (30) auf Einkaufstour gehen. Gemeinsam mit Schwester Marina (24) versuchen die beiden Frauen der 30-Jährigen die Shopping-Krone zu sichern - der Look der zweifachen Mama lässt am Ende jedoch zu wünschen übrig.

Guido Maria Kretschmer (56) hat für seine "Shopping Queen"-Anwärterinnen diese Woche das Motto: "Hätte, hätte, Modekette" parat.
Guido Maria Kretschmer (56) hat für seine "Shopping Queen"-Anwärterinnen diese Woche das Motto: "Hätte, hätte, Modekette" parat.  © RTL / Andreas Friese

Halbzeit in der Domstadt! Am Mittwoch steht die dritte Kandidatin der Kölner Runde in den Startlöchern und shoppt gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester zum Motto der Woche: "Hätte, hätte, Modekette - setze dein Outfit mit Ketten gekonnt in Szene!"

Konkurrentin Nici (40), die die Kölner Innenstadt am Tag zuvor unsicher gemacht hatte, liegt aktuell mit 35 Punkten in Führung - und diese Marke gilt es nun mindestens zu knacken.

Tageskandidatin Biljana ist schon vor der Tour voller Vorfreude und hat sich bereits Gedanken zur Aufgabe von Star-Designer Guido Maria Kretschmer (56) gemacht.

MTV-Klassiker "Pimp My Ride" steht vor Comeback!
TV & Shows MTV-Klassiker "Pimp My Ride" steht vor Comeback!

Als die Friseurin mit ihrer Begleitung ins Shoppingmobil steigt, tüfteln die Schwestern auch gleich drauf los und beschließen, zunächst Ausschau nach einem Taillen-Gürtel im Ketten-Style zu halten. Aufgeregt wirkt die 30-Jährige nicht, dafür sorgt sie sich aber um das Budget von 500 Euro.

"Ich hab Angst, dass ich zu wenig Geld habe. Ich will auch ein bisschen was Hochwertiges kaufen, weil die anderen Mädels hatten jetzt nicht so Hochwertiges", erklärt sie, ehe der Shoppingbus die Frauen vor dem ersten Geschäft absetzt: einem Modeschmuck-Laden.

Guido ist von dem Plan eher weniger begeistert: "Ich würde erst mal eine Klamotte nehmen, ganz ehrlich", stöhnt der Star-Designer.

Nach intensiver Suche im Schmuckgeschäft wird das Duo jedoch fündig und tütet neben einer "Bonzen-Kette" auch den gewünschten Taillen-Gürtel ein.

Guido ist von Biljanas Frisur nicht begeistert: "Ein eigenwilliger Schwanz"

"Shopping Queen"-Kandidatin Biljana (30) entscheidet sich am Ende für einen Look, der nicht gerade Jubelstürme lostritt.
"Shopping Queen"-Kandidatin Biljana (30) entscheidet sich am Ende für einen Look, der nicht gerade Jubelstürme lostritt.  © RTL / Constantin Ent.

Im zweiten Geschäft werden dann endlich die ersten Outfits anprobiert und mit dem ersten Look - einem Blazer im grafischen Design - kann Biljana glatt bei Guido punkten: "Ich find's super!", freut er sich, doch die Tageskandidatin ist nicht überzeugt.

Stattdessen probiert Biljana einige Strickkleider durch, die Guido so gar nicht zusagen. Als die 30-Jährige zu einem Kleid in beigefarbenem Rippstrick auch noch den zuvor gekauften Ketten-Gürtel anlegt, ist Guido raus: "Ne, das ist überhaupt nicht meins. Das ist so ein bisschen Bazar-Look", lautet das vernichtende Urteil des Mode-Papstes, der die Nase rümpft.

Als hätte die Zweifach-Mama die Kritik gehört, entscheidet die sich schließlich für ein anderes Strickkleid in einem Salbei-Ton, das beim Star-Designer kurzzeitig Hoffnung aufkeimen lässt - auf dem Laufsteg fällt die Fashion-Bilanz dann aber ernüchternd aus!

Blanco-Lästerei über Büchner-Tochter fliegt auf! Dann wird's richtig unangenehm
TV & Shows Blanco-Lästerei über Büchner-Tochter fliegt auf! Dann wird's richtig unangenehm

Ob das eventuell auch an der Frisur liegt, die Biljana sich zuvor im Studio ihres Vertrauens konstruieren lässt? Guidos Meinung zum Styling ist jedenfalls deutlich: "Ich finde, es ist ein bisschen viel. Es ist ein eigenwilliger Schwanz", so der 56-Jährige. Autsch.

Wie die Konkurrenz Biljanas Look am Ende bewertet, zeigt VOX um 14.55 Uhr im TV oder im Stream bei RTL+.

Titelfoto: RTL / Andreas Friese, RTL / Constantin Ent.

Mehr zum Thema TV & Shows: