Mord in Leipziger Plattenbauviertel: Tote Tanzlehrerin mit Genickbruch gefunden

Leipzig - Eine renommierte Tanzlehrerin, die regelmäßig aus dem Ausland in Leipzigs sozialen Brennpunkt Grünau kommt, um dort junge Menschen zu unterrichten, wird tot an einer Mauer entdeckt. Wer hatte ein Motiv, die Belarussin umzubringen?

Tanzlehrerin Alena Rakita (M.) wurde ermordet. Komissarin Kim Nowak und ihr Freund Rico Wittmann finden sie.
Tanzlehrerin Alena Rakita (M.) wurde ermordet. Komissarin Kim Nowak und ihr Freund Rico Wittmann finden sie.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Gemeinsam mit ihrem neuen Freund Rico Wittmann (gespielt von Anton Weil, 33) schlendert Kim Nowak (Amy Mußul, 31) durch das Plattenbauviertel Grünau. Ihr Ziel: Der Proberaum der Tanzschule, in der Rico unterrichtet.

Davor angekommen sehen sie, wie die Autotür der belarussischen Choreografin Alena Rakita (Janina Rudenska, 38) offen steht. Dahinter an einer Wand mit vertikaler Blutspur sitzt die Frau – tot.

Die hinzugerufene Rechtsmedizinerin Dr. Sabine Rossi (Anna Stieblich, 57) stellt einen Genickbruch fest – aufgrund der enormen Wucht höchstwahrscheinlich verursacht durch Fremdverschulden.

Claudia Schmutzler: Aus dem Trabi an die Pole-Dance-Stange?
SOKO Leipzig Claudia Schmutzler: Aus dem Trabi an die Pole-Dance-Stange?

Kommissar Moritz Brenner (Johannes Hendrik Langer, 37) glaubt nicht an einen Raubmord. Schließlich findet er in der Brieftasche des Opfers Bargeld – und das in der EU nicht zugelassene Schmerzmittel Mondovidol.

Der Todeszeitpunkt der Choreografin liegt zwischen 20.30 und 22 Uhr. Rico gibt an, 20 Uhr gegangen zu sein, bevor er sich um 22.20 Uhr mit Kim traf, die ihm übrigens noch immer verschweigt, dass sie bei der Polizei arbeitet. Aber was machte er in der Zwischenzeit?

Rico weiß noch nicht, dass Kim bei der Polizei arbeitet.
Rico weiß noch nicht, dass Kim bei der Polizei arbeitet.  © ZDF/Uwe Frauendorf

SOKO Leipzig: Tanzschüler flieht vor der Polizei – Welches Geheimnis hat Rico?

Können die Tänzerinnen und Tänzer Moritz Brenner (r.) weiterhelfen?
Können die Tänzerinnen und Tänzer Moritz Brenner (r.) weiterhelfen?  © ZDF/Uwe Frauendorf

Moritz Brenner befragt derweil junge Tänzer, die auf dem Dach eines Supermarktes proben, wegen des Mordes aber keinen freien Kopf haben.

Einer aus der Gruppe, Hassan Atay (Jawad Karim Rajpoot, 27), ist allerdings gerade arbeiten. Brenner sucht den Mann in einem nahegelegenen Pfandleihhaus auf, wo er gerade das Lager aufräumt.

Als er mitbekommt, dass der Kommissar seinetwegen da ist, ergreift er die Flucht, bleibt aber vor dem Gebäude stehen. Sein Weglaufen sei ein "Reflex, wenn ich Bullen rieche", sagt er.

Krimi in Leipzig: Wildschweine buddeln Leiche in Tagebau aus
SOKO Leipzig Krimi in Leipzig: Wildschweine buddeln Leiche in Tagebau aus

Hassan scheint etwas zu verschweigen, will niemanden aus seinem Team verpfeifen – ebenso umgedreht.

Kurz darauf folgt ein großer Schock für Kim. Alena hatte täglich ein Selfie mit ihrem Handy aufgenommen. Zwischenzeitlich gibt es aber eine mehrtägige Lücke. Und es findet sich auch eine Aufnahme mit Rico darauf - samt mehreren Herzen. Hat Kims Neuer etwas mit ihrem Tod zu tun?

Weiß Hassan Atay (l.) mehr?
Weiß Hassan Atay (l.) mehr?  © ZDF/Uwe Frauendorf

Die "SOKO Leipzig"-Folge "Traumtänzer" der Leipziger Krimiserie seht Ihr wie immer am Freitagabend ab 21.15 Uhr im ZDF oder schon vorab in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: