Immobilien-Profi vergnügt sich in Luxushotel mit Prostituierter (15), kurze Zeit später ist er tot

Leipzig - Komplizierter Fall für die Ermittler der "SOKO Leipzig"! In einem Luxushotel wird ein Gast erschossen, während er sich in seiner Suite mit einer minderjährigen Prostituierten vergnügt. Doch auch die 15-Jährige wird verletzt.

Sven Lobinger, Mitarbeiter einer Immobilienfirma, trifft in einem Leipziger Luxushotel auf die schöne Larissa.
Sven Lobinger, Mitarbeiter einer Immobilienfirma, trifft in einem Leipziger Luxushotel auf die schöne Larissa.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Sven Lobinger befindet sich auf einer Tagung seiner Firma in einem Leipziger Luxushotel.

Eine Frau mit blonder Kurzhaarperücke betritt die Lobby, woraufhin er sich neben sie setzt und anflirtet. Er verfällt der Femme fatale und nimmt sie mit auf sein Hotelzimmer 103.

Während die beiden rummachen, erhält der verheiratete Lobinger einen Anruf, verlässt das Schlafzimmer seiner Suite. Das nutzt die unbekannte Frau (gespielt von Valerie Stoll, 22), um ihrem Komplizen Jo (Oleg Tikhomirov, 32) eine Textnachricht zu schreiben, dass er "noch warten" solle.

Bares für Rares: Bares für Rares: Waldi wird ausgestochen, Bianchi-Rennrad geht an anderen Händler!
Bares für Rares Bares für Rares: Waldi wird ausgestochen, Bianchi-Rennrad geht an anderen Händler!

Lobinger kommt zurück, doch offenbar klopft der Roomservice an der Tür, schließlich hatten sich die beiden eine Flasche Champagner bestellt. Er öffnet und wird prompt erschossen.

Lolita Larissa ist sichtlich geschockt und versteckt sich hinter einem Sessel der Suite.

Die Spurensicherung erfährt von dem Mord und nimmt die Arbeit auf. An einer Zimmerwand wird ein Einschussloch mit Blut entdeckt, das aber nicht vom Toten stammt.

Jo wolle die Femme fatale beschützen, sagt er der schwerverletzten 15-Jährigen.
Jo wolle die Femme fatale beschützen, sagt er der schwerverletzten 15-Jährigen.  © ZDF/Uwe Frauendorf

SOKO Leipzig: Wer hat Sven Lobinger auf dem Gewissen?

Jos Schwester verarztet die Wunde.
Jos Schwester verarztet die Wunde.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Der Tatort sieht verwüstet aus, offenbar hat jemand etwas gesucht. Geld scheint es nicht gewesen zu sein, denn im Portemonnaie des Opfers befinden sich noch rund 200 Euro.

Bei der Befragung des Barkeepers stellt sich heraus, dass der Mann und die offensichtliche Prostituierte nach nur zehn Minuten auf sein Zimmer gegangen sind. Die Frau schätzt er minderjährig ein.

Derweil fahren Jo und Larissa zu seiner Schwester, die ihre klaffende Wunde am linken Oberarm versorgt wird. Die Femme fatale wurde also angeschossen!

Sommerhaus der Stars: Michelle zieht nach Sommerhaus bittere Konsequenz: Mike denkt an Trennung!
Das Sommerhaus der Stars Michelle zieht nach Sommerhaus bittere Konsequenz: Mike denkt an Trennung!

Ina Zimmermann (Melanie Marschke, 51) knöpft sich den Vorgesetzten des Opfers vor. Er hat die Szenen in der Lobby mitgekommen: "Sie hat so getan, als wäre sie ein Gast. Aber mir ist sofort aufgefallen, dass sie eine Professionelle ist."

Doch wer hat Sven Lobinger erschossen und warum? Und wieso wurde auch die Prostituierte angeschossen, jedoch am Leben gelassen?

Die neue "SOKO Leipzig"-Folge "Lolita" seht Ihr am heutigen Freitagabend ab 21.15 Uhr im ZDF oder schon jetzt auf Abruf in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: