Horror am Morgen: Lehrerin findet brutal ermordeten Stadtrat an sächsischem See

Leipzig - Zum 23. Mal startet am heutigen Freitag eine Staffel von "SOKO Leipzig". Die erfolgreichste und zugleich einzige Primetime-SOKO des ZDF befasst sich in der Folge "Ungehört" mit dem Mord an einem Stadtrat, in dessen Familie es ein gut behütetes Geheimnis gab!

Am Störmthaler See bei Leipzig ist eine männliche Leiche gefunden worden.
Am Störmthaler See bei Leipzig ist eine männliche Leiche gefunden worden.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Am Ufer des Störmthaler Sees südlich von Leipzig lehnt Maja Jacobi (gespielt von Sophie Lutz, 40) über dem leblosen Körper von Ingolf Roscher, führt vergeblich Reanimierungsversuche an dem stark blutenden Angler durch.

Rechtsmedizinerin Prof. Sabine Rossi (Anna Stieblich, 57) stellt bei dem Toten mehrere Stichverletzungen in Oberkörper, Hals und Gesicht sowie Abwehrverletzungen an den Händen fest.

Zudem wird das blutverschmierte Tatmesser im Sand gefunden. Und dann ist mit Jacobi auch die potenzielle Täterin am Ort des Geschehens. Doch ganz so einfach ist der Fall nicht zu lösen.

Qualvoller Tod in der Sauna: In diesem Sarg liegt der Präsident eines Leipziger Fußballklubs
SOKO Leipzig Qualvoller Tod in der Sauna: In diesem Sarg liegt der Präsident eines Leipziger Fußballklubs

Zunächst finden die Kommissare heraus, dass Ingolf Roscher ein cholerisches Mitglied des Leipziger Stadtrats und dadurch regelmäßig in den Schlagzeilen der Tageszeitungen war.

Mit seiner Frau Sofie Roscher (Elisabeth Baulitz, 48) war das Opfer drei Jahre lang verheiratet. Zusammen mit seinem Sohn aus erster Ehe, Matteo (Fabian Hanis, 21), lebte das Trio in einem Haus im Leipziger Stadtteil Meusdorf.

Maja Jacobi (l.) wollte das Opfer wiederbeleben.
Maja Jacobi (l.) wollte das Opfer wiederbeleben.  © ZDF/Uwe Frauendorf

SOKO Leipzig: Ermittler stoßen auf grausames Familiengeheimnis

Sofie Roscher (r.) ist jetzt Witwe.
Sofie Roscher (r.) ist jetzt Witwe.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Dass Maja Jacobi den Stadtrat möglicherweise niedergestochen hat, ihn dann aber wiederbeleben wollte, die den Notruf wählte und am Ort des Geschehens blieb, glaubt in der SOKO niemand.

Zudem gibt es zunächst keinerlei Zusammenhänge zwischen der Lehrerin und dem Toten. Fraglich ist allerdings, was sie früh morgens am See wollte.

Als Sohn Matteo vom Tod seines Vaters erfährt, blockt er ab, lässt aber zu, dass Kommissar Moritz Brenner (Johannes Hendrik Langer, 37) ein paar Fragen stellt. Das Kind will von ihm wissen: "Hat Sofie meinen Vater umgebracht?"

Mädchenhändlerring: Spannung pur im "SOKO Leipzig"-Staffelfinale
SOKO Leipzig Mädchenhändlerring: Spannung pur im "SOKO Leipzig"-Staffelfinale

Verdächtig ist dahingehend nicht nur die Frage über seine Stiefmutter, sondern auch, dass die Witwe auf der A38 geblitzt wurde, die am Störmthaler See entlang verläuft. Sie sagt erst dann aus, dass sie ihren Mann zu dem Gewässer gefahren habe. Wieso verschwieg sie das?

In Jacobis Wohnung trifft Brenner auf die wenig auskunftsfreudige Nike Alooma (Haley Louise Jones, 33). Wer suchet, der findet: An einer Wand hängt das Foto einer Schulsportmannschaft, auf dem auch Matteo zu sehen ist. Trainiert wird das Team von Maja Jacobi. Sie kannte also die Roschers!

Die SOKO muss jeden Stein umdrehen - bis sie hinter ein gut gehütetes, aber grausames Geheimnis kommt...

Moritz Brenner muss Streetworkerin Nike Alooma alles aus der Nase ziehen.
Moritz Brenner muss Streetworkerin Nike Alooma alles aus der Nase ziehen.  © ZDF/Uwe Frauendorf
Hat seinen Vater verloren und blockt Kontaktversuche ab: Sohn Matteo Roscher (r.).
Hat seinen Vater verloren und blockt Kontaktversuche ab: Sohn Matteo Roscher (r.).  © ZDF/Uwe Frauendorf

Insgesamt 28 neue Folgen der 23. Staffel strahlt das ZDF immer freitags um 21.15 Uhr aus. Eine Woche vorher gibt es die 45-Minüter auch schon in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: