SOKO Wismar: Hier liegt eine erschlagene Hebamme in ihrer Praxis

Wismar - Die "SOKO Wismar" muss am Mittwoch einen Mordfall aufklären. Eine Hebamme wurde in ihrer Praxis erschlagen. Mehrere Personen sind verdächtig.

Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck neben der Leiche von Anna Stade.
Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck neben der Leiche von Anna Stade.  © ZDF/Meyerbroeker

Drei werdende Mütter sind zu Gast bei Hebamme Anna Stade (gespielt von Coco Carjell, 39), die die Schwangeren in ihrer Praxis bestmöglich auf die nahende Geburt vorbereiten will.

"Ich weiß: Manchmal fühlt ihr euch vielleicht überfordert. Ihr habt Angst, dass ihr es nicht schaffen könntet. Aber keine Sorge: Am Ende schafft ihr es, euer Kind ist da und diesen Moment werdet ihr niemals vergessen", spricht sie ihnen im Geburtsvorbereitungskurs Mut zu.

Am nächsten Morgen wird die Geburtshelferin von ihrem Ehemann Manuel Stade (Paul Walther, 33) tot in ihrem Haus gefunden.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Expertin völlig fassungslos: "Wie kommen sie auf den Preis?"
Bares für Rares "Bares für Rares"-Expertin völlig fassungslos: "Wie kommen sie auf den Preis?"

Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (Katharina Blaschke, 66) gibt einen ersten Überblick:

"Sie hat einen Schlag auf die Schläfe bekommen. Man kann hier richtig eine Delle ertasten. Todesursache ist vermutlich ein Schädel-Hirn-Trauma. Sie hat offenbar noch den Arm hochgerissen."

Roswitha Prinzler hält die Tatwaffe in der Hand.
Roswitha Prinzler hält die Tatwaffe in der Hand.  © ZDF/Meyerbroeker

SOKO Wismar (ZDF): Mann, Schwester, Schwangere - wer hat Anna umgebracht?

Anna und ihre Schwester Bianca (l.) haben ständig gestritten.
Anna und ihre Schwester Bianca (l.) haben ständig gestritten.  © ZDF/Meyerbroeker

Manuel Stade habe die beiden gemeinsamen Kinder am Vortag zu seinen Eltern nach Wuppertal gefahren, wo die Geschwister das Wochenende verbringen sollten. Gegen 4 Uhr in der Nacht sei er zurückgekommen, wollte seine Frau nicht wecken und habe deshalb im Kinderzimmer geschlafen.

Im Dauerkrieg soll Anna mit ihrer Schwester Bianca Zoller (Bianca Warnek, 36) gelegen haben, die tags zuvor mehrmals anrief, von der Getöteten aber immer weggedrückt wurde.

Anna und Manuel hatten das Haus ihrer Eltern vererbt bekommen, Bianca wurden von dem Ehepaar im Gegenzug monatlich 1000 Euro als Ausgleich gezahlt.

Luxus-Ladys im Zicken-Zoff: Kleiner Scherz, großes Drama! Da helfen nicht mal mehr Diamanten
TV & Shows Luxus-Ladys im Zicken-Zoff: Kleiner Scherz, großes Drama! Da helfen nicht mal mehr Diamanten

Mit Laura Heckel (Caroline Erikson, 34) und deren Ehemann Benno (Timo Weisschnur, 33) soll sich die allseits beliebte Hebamme im Vorfeld und nach der Hausgeburt gezofft haben.

Und auch Dr. Stefan Hendricks (Peter Wagner, 42) rückt in den Fokus. Mit dem profitorientierten Chefarzt der Wismarer Klinik soll es zu Meinungsverschiedenheiten gekommen sein. Endete eine davon in einem Mord?

Die aufmerksame Nachbarin Frau Schlee hat interessante Neuigkeiten.
Die aufmerksame Nachbarin Frau Schlee hat interessante Neuigkeiten.  © ZDF/Meyerbroeker

"SOKO Wismar" mit der neuen Folge "Tod einer Hebamme" gibt's am heutigen Mittwoch (15. März) ab 18 Uhr im ZDF oder schon jetzt auf Abruf in der Mediathek zu sehen.

Titelfoto: ZDF/Meyerbroeker

Mehr zum Thema SOKO Wismar: