Tagesschau-Panne: Sprecher Thorsten Schröder mit absurder Frisur

Hamburg - So haben Millionen Zuschauer Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder (52) noch nie gesehen!

Thorsten Schröder (52) hat eigentlich kurze graue Haare. (Archivbild)
Thorsten Schröder (52) hat eigentlich kurze graue Haare. (Archivbild)  © NDR/Thorsten Jander (M)

Normalerweise sitzt sein Anzug perfekt und seine grauen Haare sind akkurat geschnitten. So erwarten das Zuschauer und Sender. 

Doch in der >> Tagesschau-Sendung vom Donnerstag um 20 Uhr im Ersten gab es eine Panne, die an berüchtigte Fotostreiche erinnert. 

Statt Hasenohren bekam der 52-Jährige aber unfreiwilligerweise eine neue Frisur verpasst. 

Als es in der Tagesschau um das Treffen von Angela Merkel (66, CDU) mit Emmanuel Macron (42) ging, wuchsen Schröder plötzlich lange blonde Haare. 

Ein Bild im Hintergrund war so positioniert, dass der Journalist genau den Kopf von Brigitte Macron (67), der Ehefrau des französischen Präsidenten, verdeckte, nur ihre Frisur nicht. 

Das sah dann so aus, als habe der Tagesschau-Sprecher eine beeindruckende Haarpracht im Prinz-Eisenherz-Look. Photoshop Philipp hätte es nicht besser gekonnt.

Thorsten Schröder reagiert humorvoll auf Frisuren-Panne

In der Tagesschau-Sendung am Donnerstag sah es so aus, als habe Thorsten Schröder lange blonde Haare.
In der Tagesschau-Sendung am Donnerstag sah es so aus, als habe Thorsten Schröder lange blonde Haare.  © Screenshot/tagesschau.de

Thorsten Schröder bekam von seiner neuen Haarpracht selber nichts mit in der Tagesschau-Sendung. Ob er sonst laut los gelacht hätte? 

Erst als Bilder der Panne auf Twitter verbreitet wurden, sah er das Malheur und reagierte sehr humorvoll. 

"Steht mir doch suuuper", schrieb der 52-Jährige. Das sehen auch zahlreiche Zuschauer so. In den Kommentaren auf Twitter heißt es unter anderem: 

  • "Herrlich!" 
  • "Endlich eine angemessene Superhelden-Frisur für den Ironman."
  • "Fokuhila strikes back."
  • "Ich dachte erst, der hätte echt solche Haare und daher hat mich der Tweet verwirrt."
  • "War auch hart, dieser #Lockdown..."

Auf die Frage, wer das Hintergrundbild herausgesucht habe, antwortet Schröder scherzhaft: "Mit demjenigen werde ich mal ein ernstes Wörtchen reden müssen." 

Ob es einfach nur ein Versehen oder doch ein Scherz unter Kollegen war, wissen aber nur die Mitarbeiter der Tagesschau. 

Titelfoto: Montage: NDR/Thorsten Jander (M), Screenshot/tagesschau.de

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0