Überraschung bei Tatort-Gagen: Prahl und Liefers sind nicht die Topverdiener

Berlin - Das "Tatort"-Team aus Münster, mit Axel Prahl (61) als Frank Thiel und Jan Josef Liefers (56) als Professor Boerne, bricht bei den Einschaltquoten alle Rekorde. Deshalb sollte man annehmen, dass die beiden auch auf der Gehaltsliste ganz oben stehen. Fehlanzeige!

Die Münsteraner Quoten-Könige Axel Prahl (61) und Jan Josef Liefers (56) zählen zu den Topverdienern beim "Tatort" - doch Spitzenreiter sind sie nicht.
Die Münsteraner Quoten-Könige Axel Prahl (61) und Jan Josef Liefers (56) zählen zu den Topverdienern beim "Tatort" - doch Spitzenreiter sind sie nicht.  © WDR/Thomas Kost

Die Spitzenverdienerin unter den TV-Kommissaren ist Maria Furtwängler (54)! Die Ehefrau von Verleger Hubert Burda (81) ermittelt seit 2002 als Charlotte Lindholm - erst in Hannover, später in Göttingen.

Die Schauspielerin soll pro Folge 220.000 Euro kassieren, wie die Bild-Zeitung berichtete. Dabei ist sie im Vergleich zu ihren Münsteraner Kollegen deutlich seltener im Einsatz: In den vergangenen zehn Jahren löste Lindholm elf Fälle, Thiel und Boerne hingegen 21.

Auf dem zweiten Platz landen laut dieser Gehaltsliste dann doch noch Liefers und Prahl, die je satte 120.000 Euro für eine Folge einstreichen sollen.

Wer wird Millionär: Wer wird Millionär: Günther Jauch ist verwundert - "Die Kanzlerin sitzt mir gerade gegenüber"
Wer wird Millionär Wer wird Millionär: Günther Jauch ist verwundert - "Die Kanzlerin sitzt mir gerade gegenüber"

Ob's stimmt? ChrisTine Urspruch (50), die als Rechtsmedizinerin Silke "Alberich" Haller im Münster-"Tatort" zu sehen ist, glaubt das kaum. Sie äußerte sich einmal zu den Gagen ihrer Kollegen - sie glaube nicht, dass Liefers "über 100.000 Euro" pro Fall bekommt.

Die preisgünstigsten Ermittler im "Tatort"-Universum sind offenbar Adele Neuhauser (62) und Harald Krassnitzer (60). Das Duo aus Wien soll angeblich für "nur" jeweils 70.000 Euro auf Verbrecherjagd gehen.

Titelfoto: WDR/Thomas Kost

Mehr zum Thema Tatort: