Aus Gefangenen-Transport geflohen! "Die Russen" wollen teure Pinocchio-Spieluhr haben

Göteborg (Schweden) - Weil er einen Mordfall schlagzeilenwirksam innerhalb einer Minute gelöst hat, gilt "Kommissar Bäckström" als einer der besten Mordermittler der Welt. Zum Auftakt in die 2. Staffel ist er im ARD-Krimi aber direkt Verdächtiger in einem Mordfall - und "den Russen" auf den Fersen.

Staranwalt Tomas Eriksson wird ermordet.
Staranwalt Tomas Eriksson wird ermordet.  © ARD Degeto/Yellow Bird/Cmore/TV4/Jonath Mathew

Zwei Polizisten werden an einen Tatort alarmiert. Sie betreten ein Haus und machen eine überraschende Entdeckung: Evert Bäckström (gespielt von Kjell Bergqvist, 69) steht mit einer Pistole in der Hand mitten im Raum, vor ihm liegt der tote Staranwalt Tomas Eriksson (Jens Hultén, 58).

Der Verdacht fällt sofort auf Bäckström. Nicht nur wegen der Auffindesituation der Leiche und seiner Anwesenheit. Auch, weil er den Getöteten offensichtlich gehasst hat.

Erst zwei Tage zuvor war er mit ihm am Verhandlungstisch beim privaten schwedischen Fernsehsender 4, wo er der Chefin eine Zusammenarbeit mit Eriksson ablehnte:

Tödlicher Treppensturz in Bücherei: Was hat Martin Semmelrogge damit zu tun?
TV Krimis Tödlicher Treppensturz in Bücherei: Was hat Martin Semmelrogge damit zu tun?

"Ich möchte nicht mit einem kriminellen Arschloch zusammenarbeiten. Sobald er morgens seine fetten Schweineaugen aufschlägt, kommt doch nichts weiter als schwachsinniges Gelaber aus seinem Maul."

Zufällig bekam Kommissarin Ankan Carlsson (Agnes Lindström Bolmgren, 33) - ebenfalls Tage vor dem Mord - mit, dass das spätere Opfer und Bäckströms Ex-Frau Tina Bonde (Helen Sjöholm, 52) heftigen Streit hatten. Aber worüber? Und in welcher Beziehung standen sie zueinander?

Was hat Bäckströms Ex Tina Bonde mit dem Fall zu tun?
Was hat Bäckströms Ex Tina Bonde mit dem Fall zu tun?  © ARD Degeto/Yellow Bird/Cmore/TV4/Annika Aschberg

Kommissar Bäckström: "Ich werde dieses Schwein umbringen!"

"Der Zar" (l.) und der aus einem Gefangenentransport geflohene Boris.
"Der Zar" (l.) und der aus einem Gefangenentransport geflohene Boris.  © ARD Degeto/Yellow Bird/Cmore/TV4/Jonath Mathew

Bei einer Veranstaltung schnappt sich Bäckström das Weinglas seiner Ex-Partnerin, um einen Silikonabdruck von ihrem lupenreinen Fingerabdruck anzufertigen.

Während dies funktioniert, schaffen er und Kunstexperte Gurra (Anders Mossling, 59) es nicht, mit diesem auch ihr Handy zu entsperren, um nach Beweisen zu suchen.

Bereitwillig gibt Tina ihren Pin aber preis und schnell wird klar, dass sie und "die Russen" sowie Eriksson unter einer Decke stecken. Bäckström ist frustriert, schreit "Ich werde dieses Schwein umbringen" und fährt mit geladener Waffe zu dem Anwalt.

Verkohlter Bootsbesitzer nach Kutter-Explosion gefunden - etwas stimmt hier nicht
TV Krimis Verkohlter Bootsbesitzer nach Kutter-Explosion gefunden - etwas stimmt hier nicht

In dessen Haus angekommen, liegt Eriksson aber bereits tot auf dem Boden.

Die Polizisten kommen dazu, bemerken dann aber doch recht schnell, dass Bäckström nicht der Mörder sein kann. Zumal das Opfer keine Einschussstelle aufweist.

Aber wer hat ihn dann umgebracht? Und weshalb?

Die Pinocchio-Spieluhr aus dem Besitz des Zaren spielt eine zentrale Rolle.
Die Pinocchio-Spieluhr aus dem Besitz des Zaren spielt eine zentrale Rolle.  © ARD Degeto/Yellow Bird/Cmore/TV4/Repro

Die Doppelfolge "Der Schatz" und "Der Verdacht" strahlt die ARD ab 21.45 Uhr aus. In der Mediathek gibt es die Episoden schon vorab.

Titelfoto: Bildmontage: ARD Degeto/Yellow Bird/Cmore/TV4/Jonath Mathew, ARD Degeto/Yellow Bird/Cmore/TV4/Repro

Mehr zum Thema TV Krimis: