Letzte Spur Berlin: Autist Yannick verschwindet am Tag vor seinem 16. Geburtstag

Berlin - Ein unter dem Asperger-Syndrom leidender Jugendlicher verschwindet in der Nacht vor seinem Geburtstag. Wieso, das muss die LKA-Vermisstenstelle in "Letzte Spur Berlin" herausfinden.

Yannick Liebeskind (l.) leidet unter dem Asperger-Syndrom.
Yannick Liebeskind (l.) leidet unter dem Asperger-Syndrom.  © ZDF/Oliver Feist

Am morgigen Tag feiert Yannick Liebeskind (gespielt von Levi Eisenblätter, 16) seinen 16. Geburtstag. Da es der Asperger-Autist aber nicht abwarten kann, will er sein Geschenk schon jetzt haben, was seine Mutter Eva (Hanna Jürgens, 46) perplex stimmt.

Nach einem Streit zieht er sich in sein Zimmer zurück. Am späten Abend schaut Eva noch einmal nach ihm und hört ihn scheinbar schnarchen.

Allerdings hatte der Teenager die Geräusche von einem Rekorder abspielen lassen und seine Bettwäsche so platziert, dass es so aussieht, als würde er darin liegen. Den Fake bekommt seine Mutter erst am nächsten Morgen mit.

Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"
TV-Krimis Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"

Alexander von Tal (Aleksandar Radenkovic, 43) von der LKA-Vermisstenstelle beruhigt Eva: "Es ist Sommer, er ist 16 - vielleicht ist er draußen, mit Freunden feiern."

Die Alleinerziehende kann sich das nicht vorstellen. Sie gibt von Tal und Oliver Radek (Hans-Werner Meyer, 59) Bilder, die in einem Fotoautomaten entstanden sein könnten und einen Zettel mit der Aufschrift "Lies die Zeichen an der Wand". Dies ist aber nicht Yannicks Schrift, ist sich Eva sicher.

Mina Amiri (l.) und Lucy Elbe verfolgen einen Hinweis.
Mina Amiri (l.) und Lucy Elbe verfolgen einen Hinweis.  © ZDF/Oliver Feist

Letzte Spur Berlin (ZDF): Wieso hatte Yannick Salz unterm Bett?

Hausmeister Kalle Ebert (l.) wusste mit Yannicks Macken umzugehen.
Hausmeister Kalle Ebert (l.) wusste mit Yannicks Macken umzugehen.  © ZDF/Oliver Feist

Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem Automaten um jenen auf dem RAW-Gelände handelt, auf dem auch Yannicks Schule ansässig ist. An einer dortigen Wand finden die Ermittlerinnen Mina Amiri (Jasmin Tabatabai, 55) und Lucy Elbe (Josephin Busch, 36) Buchstaben und Zahlen, die auf eine Schnitzeljagd hindeuten.

Noch bevor die Suche beendet ist, finden Radek und von Tal heraus, dass der 16-Jährige mit seinem Teleskop Nachbar Eugen Pachlatko (David Bredin, 49) beobachtet hat. Mit diesem war er auch körperlich aneinandergeraten, weiß Hausmeister Kalle Ebert (Steffen Schortie Scheumann, 61).

Fraglich ist auch noch, weshalb Yannick sein Geburtstagsgeschenk, eine Drohne, unbedingt schon am Vortag haben wollte.

"Letzte Spur Berlin" geht in die Final-Staffel: Spielt in Folge eins der Chef ein falsches Spiel?
TV-Krimis "Letzte Spur Berlin" geht in die Final-Staffel: Spielt in Folge eins der Chef ein falsches Spiel?

Salz unterm Bett, verdächtige Schritte und ein verschwundener Rentner bringen nach und nach Licht ins Dunkel.

David Drexlers (l.) Hund "Elvis" wurde vergiftet. Yannick glaubt zu wissen, von wem.
David Drexlers (l.) Hund "Elvis" wurde vergiftet. Yannick glaubt zu wissen, von wem.  © ZDF/Oliver Feist

"Letzte Spur Berlin" mit der neuen Folge "Padam!" läuft am Freitag um 21.15 Uhr im ZDF. Die Episode seht Ihr auch schon jetzt in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Oliver Feist

Mehr zum Thema TV-Krimis: