Penis-Details bei "Wer wird Millionär": Plötzlich schaut Günther Jauch an sich herunter

Köln – Vor Quiz-Master Günther Jauch (66) saßen schon einige Millionärs-Anwärter. Regelmäßig geben sie ihre privaten Geschichten zum Besten, bringen die "Wer wird Millionär"-Ikone zum Lachen. Kandidatin Herta Brandt hatte ebenfalls einige schlüpfrige Geschichten auf Lager.

Herta Brandt unterhielt das Publikum mit den amüsanten Geschichten aus ihrer Zeit bei Beate Uhse.
Herta Brandt unterhielt das Publikum mit den amüsanten Geschichten aus ihrer Zeit bei Beate Uhse.  © RTL / Stefan Gregorowius

Herta Brandt wagte sich am gestrigen Montagabend an die Million. Bei der Auswahlfrage hatte sie sich gegen alle anderen durchgesetzt und hängte ihre Mitstreiter ab.

Der Quiz-Start war schnell gemacht und nach der erfolgreich gelösten 1000-Euro-Frage sprach Jauch seine Kandidatin auf deren ausgesprochen bunte berufliche Karriere an.

Brandt arbeitete unter anderem bei einer Tankstelle, verkaufte Kleidung bei Pimkie sowie bei C&A. Beim Erotikunternehmen "Beate Uhse" machte die Einzelhandelskauffrau ebenfalls einen Halt und erlebte unvergessliche Momente.

Wer wird Millionär: Erste-Hilfe-Einsatz bei "Wer wird Millionär"-Prominenten-Special: Was ist da passiert?
Wer wird Millionär Erste-Hilfe-Einsatz bei "Wer wird Millionär"-Prominenten-Special: Was ist da passiert?

Jauch erinnerte sich an die im Jahre 2001 verstorbene Beate Uhse (†81), welche er noch kennenlernen durfte: "Sie hat einen tollen Mercedes gefahren und hat Flugzeuge geflogen. Sie hat kein Blatt vor den Mund genommen." Dass die damalige Sex-Pionierin charismatisch gewesen sein muss, sahen Kunden viele Jahre an den aufwendig gestalteten Läden, in denen Sexspielzeuge verkauft wurden.

In einem von ihnen arbeitete Kandidatin Brandt im Verkauf und war insbesondere für die Kundenberatung zuständig.

"Wer wird Millionär"-Kandidatin gibt Beate-Uhse-Geschichten zum Besten

Am Ende verabschiedeten sich Jauch und Brandt nach der 32.000-Euro-Frage.
Am Ende verabschiedeten sich Jauch und Brandt nach der 32.000-Euro-Frage.  © RTL / Stefan Gregorowius

"Es gibt doch sehr erklärungsbedürftige Spielzeuge", fasste sie es galant zusammen. An einen Fakt erinnert sie sich heute noch amüsiert zurück: "Männer können ihre Größe nicht abschätzen."

Jauch hakte nach und wollte wissen, wie das denn bei Frauen sei. Die könnten laut Brandt immer ganz genau angeben, über welche Körbchengröße sie verfügen.

"Bei Männern ist es eigentlich immer so: Alle Kondome sind zu klein, alle Kondome sind zu eng", so die Lidl-Filialleiterin. Dabei bezog sich Brandt unter anderem auch auf die geräumigen Penispumpen, die bei Erektionsstörungen helfen sollen. Dabei zeigte sie mit beiden Händen, welche Maße dafür nötig wären. Denn die seien laut vieler Männer oftmals zu klein.

Wer wird Millionär: Bei "Wer wird Millionär?": Vogtländerin verliert viel Geld und erobert das Publikum
Wer wird Millionär Bei "Wer wird Millionär?": Vogtländerin verliert viel Geld und erobert das Publikum

Jauch schaute etwas perplex nach unten und lachte. Auch Brandts Blick ging bei ihren selbstbewussten Kunden oftmals in die untere Region, wie sie erzählte, woraufhin die Männer in die Hose griffen. Nicht aber, um ihr bestes Stück zum Vorschein zu holen, sondern ein Handy.

"Mir wurden dann Fotos gezeigt", so Brandt. "Die sind komplett schmerzfrei."

Auch Günther Jauch schien von den Geschichten nicht genug bekommen zu können.
Auch Günther Jauch schien von den Geschichten nicht genug bekommen zu können.  © RTL / Stefan Gregorowius

Sex-Puppe aus dem Laden geklaut

In einem anderen Moment hatte sich ein ziemlich betrunkener Mann eine Sexpuppe aus dem Regal stibitzt, die er im Untergeschoss der Filiale kurzerhand aufblies und zur Tat schreiten wollte. Die Polizei kam ihm glücklicherweise zuvor und nahm ihn fest. Jauch schienen die Geschichten zu gefallen. "Wir unterbrechen nur kurz und unnötigerweise für die 2000-Euro-Frage", feixte er.

Bei der 32.000-Euro-Frage war dann aber leider Schluss, was nicht nur Günther Jauch etwas geknickt zur Kenntnis nahm.

Fans können "Wer wird Millionär" jeden Montag bei RTL verfolgen oder jederzeit im Stream bei RTL+.

Titelfoto: Montage: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Wer wird Millionär: