WWM-Kandidat kassiert nach frechem Spruch Ansage von Günther Jauch: "Mache Ihn fertig!"

Köln – Wird ihm dieser Spruch im Spiel um drei Millionen Euro etwa noch zum Verhängnis? In der "Wer wird Millionär"-Folge vom heutigen Donnerstagabend bekommt Kandidat Lukas Körber (32) nach einem frechen Kommentar eine Ansage von Günther Jauch (66), die es in sich hat.

In der 3-Millionen-Euro-Woche von "Wer wird Millionär" spielt Kandidat Lukas Körber (32) um den Jackpot.
In der 3-Millionen-Euro-Woche von "Wer wird Millionär" spielt Kandidat Lukas Körber (32) um den Jackpot.  © RTL/Dirk Borm

Der 32-jährige IT-Berater hat es ins Finale der "3 Millionen Euro Woche" bei RTL geschafft. Die 125.000-Euro Marke hat er in der Dienstag-Folge bereits geknackt, jetzt winkt das ganz große Geld!

Zwischen den kniffligen Fragen kommt Günther Jauch bekanntlich auch gerne mit seinen Rategästen ins Plaudern. So auch mit Lukas, der vom Motorrad eines Bekannten schwärmt.

Den WWM-Host, der früher selber Besitzer einer 4-Zylinder-Honda war, verleitet das zu einem Schwank aus seiner Jugend.

Wer wird Millionär: Drama bei "Wer wird Millionär?": Kandidatin nach Jauch-Spruch den Tränen nah, dann wird's ganz bitter
Wer wird Millionär Drama bei "Wer wird Millionär?": Kandidatin nach Jauch-Spruch den Tränen nah, dann wird's ganz bitter

"Ich war sehr schmächtig mit 18", verrät der TV-Liebling, der zur Volljährigkeit das Motorrad bekommen hatte. Schon schwang sich der junge Jauch auf seine Maschine und fuhr vor einem vollbesetzten Café vor, welches er regelmäßig besuchte.

Als er das Gefährt dann aber sicher parken wollte, kam es nicht nur zu einer peinlichen, sondern auch sehr schmerzhaften Panne.

WWM: Günther Jauch erzählt peinliche Motorrad-Geschichte aus seiner Jugend

WWM-Lukas Körber (32) kassiert auf dem Ratestuhl eine deutliche Ansage von Moderator Günther Jauch (66).
WWM-Lukas Körber (32) kassiert auf dem Ratestuhl eine deutliche Ansage von Moderator Günther Jauch (66).  © RTL/Dirk Borm

"Ich wollte die Kiste, die ich am zweiten Tag hatte, auf dem Ständer abstellen", erinnert sich der 66-Jährige. Dabei unterschätzte er jedoch das "mordsmäßige Gewicht".

"Wusch, ist das Ding auf mich drauf gefallen. Wie ein Maikäfer lag ich drunter." Während die Leute im Café alles mit ansahen und sich totlachten, wie Jauch erzählt, litt die spätere WWM-Ikone jedoch fiese Schmerzen.

So landete der heiße Auspuff auf seiner Wade und verbrannte ihn dort "so wie beim Brutzler". Dann hätten sich zwei Männer erbarmt und das Motorrad angehoben, um den gepeinigten und gedemütigten Jauch zu befreien.

Wer wird Millionär: Witziger Auftritt bei "Wer wird Millionär": Kandidatin verrät großes Show-Geheimnis
Wer wird Millionär Witziger Auftritt bei "Wer wird Millionär": Kandidatin verrät großes Show-Geheimnis

"Ich hatte die Wahl da entweder nie mehr Kaffee trinken zu gehen, oder mich von dem Motorrad zu trennen. Ich habe mich für Letzteres entschieden."

Kandidat Lukas forderte prompt einen Beweis für Jauchs Anekdote: "Haben Sie da heute noch was von der Aktion, wenn sich der Auspuff in Ihre Wade eingebrannt hat?" Als der Moderator tatsächlich nach seinem Hosenbein griff und es hochschob, jubelte sein Rategast in Richtung Publikum: "Ich sorge dafür, dass Günther Jauch blank zieht, ich hoffe, Sie wissen das zu schätzen!"

Günther Jauch zeigt seine Narbe: "Keine üble Kriegsverletzung"

Nach kurzer Begutachtung der nach knapp 50 Jahren fast völlig verblassten Brandwunde, kam Lukas zu einem saloppen Fazit: "Keine üble Kriegsverletzung." Der Spruch entlockte Jauch einen überraschten Lacher, gefolgt von einer wohl mehr scherzhaft als ernst gemeinten Ansage: "Na, vielen Dank, jetzt mache ich ihn fertig!"

Ob Jauch seine Drohung wahr macht, oder sich sein Kandidat sogar bis zu den drei Millionen Euro raten kann, gibt es am heutigen Donnerstag um 20.15 Uhr in der großen "Wer wird Millionär"-Spezialfolge bei RTL zu sehen.

Titelfoto: Montage: RTL/Dirk Borm

Mehr zum Thema Wer wird Millionär: