Raubtiere im Wohnzimmer! So lebt der Anwalt der Wölfe

Mainz - Manchem bleibt bei diesen Bildern der Atem stocken: Ein kleines Rudel Wolfshunde kommt ins Hausinnere... schaut sich um. Sie sind groß und stark. In der Mitte Christian Berge. Der Mann, der mit dem Wolf lebt. ZDF-zoom geht mit ihm durch sein außergewöhnliches Leben.

Christian Berge (57) mit seinem Wolfshund "Ghandi". Die Doku "37°: Der mit dem Wolf lebt - Die Wildnis im Wohnzimmer" im ZDF.
Christian Berge (57) mit seinem Wolfshund "Ghandi". Die Doku "37°: Der mit dem Wolf lebt - Die Wildnis im Wohnzimmer" im ZDF.  © ZDF/Enrico Veerkamp

Im Wald, am Ende der Straße des Ortes Buchholz an der Aller, sieht man einen über zwei Meter hohen Metallzaun. Der markiert das Ende einer unbefestigten Straße.

Zwischen Bäumen, Gestrüpp und Drähten steht die kleine Holzhütte. Es riecht nach rohem Fleisch: Zur Mittagszeit für Christian Berges tierische Familie filmt das Frauenteam Lena Lobers und Carina Nickel den Mann, der vor über zehn Jahren aus dem bürgerlichen Leben ausstieg.

Hüfthohe Raubtiere beobachten ihn, pirschen sich ran an die Hühner-Hälften...

Der 57-jährige Christian Berge war einmal Anwalt, nun kämpft er allein für seine Wolfshunde und die Wölfe in der Umgebung - das bringt ihm nicht viele Freunde...

Anwalt der Wölfe

Mit Wolfhunden unter einem Dach

Ein streitbarer Mensch: Christian Berge als Anwalt der Wölfe.
Ein streitbarer Mensch: Christian Berge als Anwalt der Wölfe.  © ZDF/Enrico Veerkamp

Optisch glaubt man sich in einem Wolfsrudel, denn Wolfshunde lassen sich kaum vom wilden Wolf unterscheiden. Auch ihr Verhalten ist weit entfernt von dem eines wohlerzogenen Haushundes. Christian Berge muss zu jeder Zeit seine "Herrschaft" beweisen. Das verlangt ein Leben mit Wölfen mehr als das mit einem zahmen Familien-Hund.

Burnout, Trennung, Zusammenbruch. Die Einsamkeit mit den Tieren haben ihn "wieder geerdet", wie er sagt,

Nach 15 Jahren Dauerstress war er ausgebrannt. Er beginnt, sich für Wölfe zu interessieren, und er schafft sich nach und nach zwei Hunde und drei Wolfshunde an. Zu seinen fünf Tieren kommen mit der Zeit weitere Wolfshunde hinzu.

Je näher sie genetisch am Wolf sind, umso größer Berges Faszination. Früher kämpfte er für Familien, nun haben die Raubtiere diesen Platz eingenommen. Das Geld, das er für sein spärliches Leben braucht, verdient der "Anwalt der Wölfe" nach eigenen Angaben durch Vorträge und mit eigenen Züchtungen.

TV-Tipp: Am Montagabend läuft die ZDF-Zoom-Ausgabe auf 3sat ab 23.52 Uhr. Die Sendung gibt es auch in der >>> ZDFmediathek.

Titelfoto: ZDF/Enrico Veerkamp

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0