Retro-Shows und Programm-Ansage: ZDF feiert 60. Geburtstag mit Event-Programm

Mainz - "Die Show der Shows" - und Programmansager wie früher: Das ZDF feiert seinen 60. Geburtstag mit einem ganz speziellen Event-Programm. Das gab der Mainzer Sender am heutigen Freitag bekannt.

Johannes B. Kerner (58) ist als Kommentator dabei bei "Die Show der Shows". Wer moderiert, ist noch geheim.
Johannes B. Kerner (58) ist als Kommentator dabei bei "Die Show der Shows". Wer moderiert, ist noch geheim.  © Bild-Montage: Sebastian Gollnow/dpa/Sebastian Gollnow/dpa

Im Zentrum des Events steht die schon angekündigte "Show der Shows" am Samstag, 1. April: Dort werden ab 20.15 Uhr fünf ZDF-Klassiker vereint - "Der große Preis", "Dalli, Dalli", "1, 2 oder 3", die "ZDF-Hitparade" und "Wetten, dass..?".

Wer moderiert, soll dem Sender zufolge bis zum Schluss geheim bleiben. Neben Kommentator Johannes B. Kerner (58) und Überraschungsgästen sind als Kandidaten etwa Oliver Welke (56), Dunja Hayali (48), Giovanni Zarrella (45), Katrin Müller-Hohenstein (57), Horst Lichter (61) und Andrea Kiewel (57) dabei.

Nostalgisch wird es vom 26. März bis 1. April jeweils gegen 20.14 Uhr - in dieser Zeit kehrt die Programmansage zurück.

Kampf der Realitystars: Gagen-Check bei "KDRS" sorgt für Neid bei Kandidaten: "Das ist eine absolute Frechheit!"
Kampf der Realitystars Gagen-Check bei "KDRS" sorgt für Neid bei Kandidaten: "Das ist eine absolute Frechheit!"

Sieben ZDF-Köpfe, darunter Jan Böhmermann (42), Rudi Cerne (64) und Martina Hill (48), stimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer individuell auf den Fernsehabend ein.

Auch Elemente aus "Dalli Dalli" mit Hans Rosenthal (†61) sollen in "Die Show der Shows" einfließen.
Auch Elemente aus "Dalli Dalli" mit Hans Rosenthal (†61) sollen in "Die Show der Shows" einfließen.  © Istvan Bajzat/dpa

Viele ZDF-Sendungen werden sich mit dem Jubiläum beschäftigen

Horst Lichter (61) wird bei "Bares für Rares" Objekte aus der Geschichte des ZDF unter die Lupe nehmen.
Horst Lichter (61) wird bei "Bares für Rares" Objekte aus der Geschichte des ZDF unter die Lupe nehmen.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Außerdem setzen sich viele ZDF-Formate mit dem Jubiläum auseinander, beleuchten entweder die Zukunft oder setzen auf Retro-Momente.

Das "ZDF-Morgenmagazin" etwa stellt sich am Mittwoch (22. März) ab 5.30 Uhr Fragen zum Fernsehen der Zukunft.

In "ZDFzeit: Loriot, Otto & Co - 60 Jahre TV-Comedy" blickt der Sender am 28. März (20.15 Uhr) auf lustige Momente der ZDF-Geschichte.

Julia Leischik sucht: Moni sucht ihren Vater, doch der ist überfordert - "Das ist ein kleiner Schock"
TV & Shows Julia Leischik sucht: Moni sucht ihren Vater, doch der ist überfordert - "Das ist ein kleiner Schock"

In der Trödel-Show "Bares für Rares" nimmt Horst Lichter am 31. März (15.05 Uhr) Objekte der Sendergeschichte unter die Lupe.

Außerdem sollen zwei "ZDF-Kultnächte" an legendäre Musikshows erinnern: In der Nacht 31. März/1. April zeigt der Sender "Das Beste aus 'disco'".

In der Nacht 1./2. April gibt es in "Das Beste aus der 'Hitparade'" Auftritte aus den ersten 100 Folgen der Kultshow mit Dieter Thomas Heck (†80) zu sehen. In drei weiteren langen Retro-Nächten bringt das ZDF beliebte Serien-Folgen seiner Krimis zurück ins TV.

In der Nacht vom 1. auf den 2. April zeigt das ZDF "Das Beste aus der 'Hitparade'".
In der Nacht vom 1. auf den 2. April zeigt das ZDF "Das Beste aus der 'Hitparade'".  © Barfknecht/dpa

Auch in der Mediathek soll das Jubiläum spürbar sein: Das Angebot wird deutlich um einige Evergreens aufgestockt. So werden etwa laut ZDF erstmals alle Folgen der Reihen "Das Traumschiff", "Der Bergdoktor" und "Die Bergretter" für zwei Jahre abrufbar sein.

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) ging am 1. April 1963 auf Sendung.

Titelfoto: Bild-Montage: Sebastian Gollnow/dpa/Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema ZDF: