Berliner Polizei hat neue Pressesprecherin: Jetzt hat eine Frau das Sagen

Berlin - Die Berliner Polizei bekommt zum ersten Mal eine Frau als oberste Pressesprecherin. Beate Ostertag löst am 1. Oktober den bisherigen Sprecher Thilo Cablitz (44) ab.

Beate Ostertag tritt am 1. Oktober die Nachfolge von Thilo Cablitz als Pressesprecherin der Berliner Polizei an.
Beate Ostertag tritt am 1. Oktober die Nachfolge von Thilo Cablitz als Pressesprecherin der Berliner Polizei an.  © Screenshot/Twitter/Polizei Berlin

Der 44-Jährige übernimmt nach mehr als vier Jahren eine andere Aufgabe.

Ostertag kündigte ihren Start in einem Video bei Twitter an. Seit 29 Jahren sei sie Kriminalbeamtin und freue sich auf die neue Tätigkeit, sagte sie.

Ostertags Name als Nachfolgerin von Cablitz kursierte bereits in den vergangenen Wochen in der Polizeibehörde, kürzlich nahm sie auch bereits an einem Pressetermin teil.

Berlin: Seit Anfang Juli vermisst: Aufenthaltsort von Juliane (35) aus Berlin bekannt
Berlin Seit Anfang Juli vermisst: Aufenthaltsort von Juliane (35) aus Berlin bekannt

Die am häufigsten in der Öffentlichkeit zu sehenden Gesichter der Berliner Sicherheitsbehörden sind mit Innensenatorin Iris Spranger (61, SPD), Polizeipräsidentin Barbara Slowik (56) und der neuen Pressesprecherin damit nun erstmals alle weiblich.

Zuvor war Ostertag im Landeskriminalamt (LKA) für das Thema organisierte Kriminalität zuständig. Sie leitete seit 2019 das neu eingerichtete Zentrum für Analyse und Koordination zur Bekämpfung krimineller Strukturen.

Dabei ging es unter anderem um kriminelle Mitglieder arabischstämmiger Clans und die Zusammenarbeit der verschiedenen Behörden gegen Straftäter und Clanstrukturen.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin: