Wieder Löwen-Alarm in Berlin: Als die Polizei anrückt, wird's kuschelig

Berlin - Erneut hat eine vermeintliche Raubkatze in Berlin für Aufsehen und einen Polizeieinsatz gesorgt – wenn auch nur kurz. Am Ende war es nur eine zahnlose Löwin.

Fehlalarm! Die angebliche Raubkatze war nur ein Plüschtier.
Fehlalarm! Die angebliche Raubkatze war nur ein Plüschtier.  © Twitter/Polizei Berlin

Ein Mann hatte die Polizei am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr alarmiert, teilte die Behörde mit. Demnach habe er im Finkenpark im Berliner Nobel-Stadtteil Dahlem auf einem Werkshof eine Raubkatze gesehen.

Die Beamten zögerten nicht lange und machten sich kurzerhand auf den Weg. Schnell konnte aber Entwarnung gegeben werden. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei der mutmaßlichen Raubkatze in dem umzäunten Gelände nur um ein Plüschtier handelte.

"Diesmal ist jeder Zweifel ausgeschlossen: Das ist kein Wildschwein", twitterte die Berliner Polizei und veröffentlichte ein Beweisfoto des kuscheligen Stofftiers.

Berlin: REWE baut neuen Super-Supermarkt: Das macht ihn so besonders
Berlin Lokal REWE baut neuen Super-Supermarkt: Das macht ihn so besonders

Wie lange die Plüsch-Löwin bereits auf dem Werkshof gelegen hat und ob sich jemand einen Spaß erlauben wollte, ist völlig offen.

Fakt ist: Die Polizei kommt einfach nicht zur Ruhe und die User nehmen den Einsatz mit Humor. "Der Löwe bewegt sich nur nicht. Alarm!", witzelte einer. Ein anderer kommentierte: "Sind Sie sich sicher, dass es sich hierbei um ein Tier der Gattung "Plüsch" handelt? Hat jemand das Veterinäramt informiert?".

Wieder ein anderer scherzte: "Ich finde, der Ausschluss eines Wildschweins ist wirklich noch nicht zweifelsfrei erwiesen. Nur keine voreiligen Schlüsse ziehen."

Vermeintliche Löwen-Sichtung hält Berliner Polizei erneut in Atem

Es gab aber auch Lob für die Arbeit der Polizei: "Ob Wildschwein, Plüschtier oder der Heilige Geist, danke, dass ihr dem nachgeht - egal, was am Ende dabei herauskommt."

Ganz offensichtlich legte sich der Trubel nach der wilden Jagd auf eine angeblich ausgebüxte Löwen-Dame immer noch nicht und die Hauptstadt ist weiter in heller Aufregung. Erst vor Kurzem löste die Umbenennung einer Straße in Berlin-Friedrichshain von Löwestraße in Wildschweinstraße Schmunzel-Alarm aus.

Titelfoto: Twitter/Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin Lokal: