Aufgalopp fürs Jubiläum mit jungem Sachsen-Star: Chemnitzer Messe setzt voll aufs Pferd

Chemnitz - Seit zehn Jahren gehört sie zu den beliebtesten Veranstaltungen in der Chemnitzer Messe, vor allem bei kleinen Mädchen. Der Große Preis von Sachsen (die ersten Ausgaben fanden in Zwickau statt) ist aus dem Kalender der regionalen Reitsport-Szene nicht mehr wegzudenken.

Der Große Preis von Sachsen zählt zu den Publikumsmagneten im jährlichen Messe-Kalender.
Der Große Preis von Sachsen zählt zu den Publikumsmagneten im jährlichen Messe-Kalender.  © Kristin Schmidt

Neben den anspruchsvollen Spring- und Dressurwettkämpfen steht ab dem morgigen Freitag drei Tage lang vor allem der Nachwuchs im Mittelpunkt. Und ein junger Sachse, der ein internationaler Star werden könnte.

Für den Großen Preis veranstalten C3 und Krauß Event eine wahre Materialschlacht: Auf dem 78 Meter langen und 30 Meter breiten Parcours gehen 165 Reiter mit 420 Pferden aus acht Nationen an den Start.

800 Tonnen Turnierboden und 4000 Quadratmeter Matten wurden verbaut. 200 Partner sind am Großprojekt beteiligt. Dazu kommen 4900 Quadratmeter Stallungen mit 314 Boxen, elf große Boxenzelte, 600 Ballen Einstreu ...

Die schrillsten Kostüme der Chemnitzer Manga-Messe
Chemnitz Veranstaltungen & Freizeit Die schrillsten Kostüme der Chemnitzer Manga-Messe

"Für uns ist es eine der drei komplexesten Veranstaltungen, die wir im Laufe des Jahres machen", erklärt C3-Chef Ralf Schulze (56).

C3-Chef Ralf Schulze (56) freut sich auf die Veranstaltung.
C3-Chef Ralf Schulze (56) freut sich auf die Veranstaltung.  © Kristin Schmidt
Für das Reitturnier mussten Hunderte Strohballen zur Messe gekarrt werden.
Für das Reitturnier mussten Hunderte Strohballen zur Messe gekarrt werden.  © Kristin Schmidt
Die ersten Ausgaben des Großen Preises fanden in Zwickau statt - hier im Mai 2005.
Die ersten Ausgaben des Großen Preises fanden in Zwickau statt - hier im Mai 2005.  © Matthias Lippmann

Sachsen-Star will auch in Chemnitz begeistern

Mit seinem Pferd "Balou's Erbin" siegte Marvin Jüngel (22) überraschend beim 92. Springderby in Hamburg.
Mit seinem Pferd "Balou's Erbin" siegte Marvin Jüngel (22) überraschend beim 92. Springderby in Hamburg.  © Imago/Claus Bergmann

Vom immensen Aufwand sollen die Kinder möglichst wenig mitbekommen, die am morgigen Freitag ab 16.15 Uhr dem Auftakt entgegenfiebern: der Kindershow "Hottehü".

Nicht nur für diese Veranstaltung ist der Eintritt bis 14 Jahren frei, am Jubiläumswochenende gilt das für die Tagesveranstaltungen an allen drei Tagen. Die genauen Preise für Erwachsene und die Abendveranstaltungen gibt's unter www.c3-chemnitz.de.

Sportlich sind dieses Jahr viele Augen auf Marvin Jüngel (22) gerichtet. Der Springreiter aus Kamenz gewann im Mai sensationell das 92. Spring-Derby in Hamburg-Klein Flottbek, dem schwersten Parcours der Welt.

Vom Trödel über Sport bis hin zur Live-Musik: Das könnt Ihr heute alles erleben
Chemnitz Veranstaltungen & Freizeit Vom Trödel über Sport bis hin zur Live-Musik: Das könnt Ihr heute alles erleben

Turnierleiter Henry Heckel ist begeistert: "Marvin absolvierte den Ritt seines Lebens und blieb auf seinem Siegerparcours auch noch fehlerfrei."

Für den aufstrebenden Star ist das Chemnitzer Turnier ein Heimspiel. Der junge Sachse tritt hier bereits zum sechsten Mal an.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Veranstaltungen & Freizeit: