Chemnitzer City-Streife erneut erfolgreich: Weitere mutmaßliche Dealer erwischt!

Chemnitz - Dritter Einsatztag und schon wieder erfolgreich! Die neue City-Streife erwischte erneut mutmaßliche Drogendealer in Chemnitz.

Seit Montag ist die City-Streife zu Fuß in der Chemnitzer Innenstadt unterwegs - für mehr Sicherheit!
Seit Montag ist die City-Streife zu Fuß in der Chemnitzer Innenstadt unterwegs - für mehr Sicherheit!  © Ralph Kunz

Seit Montag sind Polizisten zu Fuß in der Chemnitzer Innenstadt unterwegs, mit dem Ziel die City sicherer machen.

"Neben den Feststellungen von drei Bürgern, die von Strafverfolgungsbehörden zu Aufenthaltsermittlungen ausgeschrieben waren und dementsprechend polizeiliche Maßnahmen über sich ergehen lassen mussten, stellten die Polizisten auch zwei mutmaßliche Straßenverkäufer von Betäubungsmitteln", teilte die Polizei am heutigen Donnerstag mit.

Kurz nach 15 Uhr hatte ein Kunde (16) in einem Geschäft am Neumarkt aus noch unklarer Ursache auf einen Ladendetektiv (25) eingeschlagen. Der 25-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Beim 16-Jährigen fanden die Einsatzkräfte zwölf Cliptütchen mit Cannabis bzw. Haschisch.

Chemnitz: Chemnitz: Mann spielt vor Mutter und Kind an Penis herum
Chemnitz Crime Chemnitz: Mann spielt vor Mutter und Kind an Penis herum

Als die Polizisten die Personalien des Jugendlichen überprüften, stellte sich außerdem heraus, dass sich der 16-Jährige illegal in Deutschland aufhält.

"Aufgrund seines psychisch und physisch schlechten Zustands wurde der 16-Jährige von hinzugerufenen Rettungskräften in eine Fachklinik gebracht. Gegen den algerischen Staatsbürger wird nun wegen Körperverletzung, unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln und unerlaubten Aufenthalts in der Bundesrepublik ermittelt", heißt es weiter.

Mutmaßlicher Dealer bekommt Platzverweis für gesamte Chemnitzer Innenstadt

Wenig später am Nachmittag, gegen 16.45 Uhr, bemerkte die City-Streife einen 21-Jährigen an der Zenti. Als sie den jungen Mann kontrollierten, fanden sie in seinen Taschen vier Cliptütchen mit Konsumeinheiten Haschisch.

Der 21-Jährige hatte sich zuvor an einem Mülleimer aufgehalten. Darin fanden die Einsatzkräfte ein Drogendepot mit 14 Cliptütchen Haschisch. Vermutlich hatte der Algerier die Betäubungsmittel kurz vor der Polizeikontrolle dort versteckt.

"Gegen den einschlägig Polizeibekannten wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt, wobei der unerlaubte Handel im Rahmen der Ermittlungen weiter geprüft werden muss", so ein Polizeisprecher.

Der mutmaßliche Dealer bekam einen Platzverweis für die gesamte Chemnitzer Innenstadt.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: