Wilde Verfolgung in Chemnitz: Opel-Fahrer flüchtet über Kaßberg

Chemnitz - In Chemnitz wurde am Dienstagnachmittag ein Mann (54) nach einer Verfolgungsfahrt festgenommen. Ein Beamter wurde dabei verletzt.

In der Erich-Mühsam-Straße wollte die Polizei den Opel-Fahrer (54) stoppen. Dabei wurde ein Beamter verletzt.
In der Erich-Mühsam-Straße wollte die Polizei den Opel-Fahrer (54) stoppen. Dabei wurde ein Beamter verletzt.  © Kristin Schmidt

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten Beamte an einem Garagenkomplex am Harthweg einen Opel mit laufendem Motor bemerkt. Da ein Mann in dem Auto saß, wollten die Beamten ihn kontrollieren und traten an das offene Fenster heran. Als sie näher kamen, schlug ihnen ein Alkoholgeruch entgegen.

Der Mann wollte sich dann auch nicht ausweisen, dafür gab er aber Gas.

"Der Opel-Fahrer flüchtete über die Waldenburger Straße zur Limbacher Straße und weiter über Seitenstraßen durch den Ortsteil Kaßberg. Auf der Fahrt missachtete er auch eine rote Ampel und ignorierte fortwährend die polizeilichen Anhaltesignale", berichtete eine Sprecherin der Polizeidirektion Chemnitz. Unter anderem raste der Opel auch über die Henriettenstraße und wurde dabei von dem Streifenwagen mit Blaulicht und Sondersignal verfolgt.

Chemnitz: Chemnitz: Hundebesitzer im Stadtpark angegriffen
Chemnitz Crime Chemnitz: Hundebesitzer im Stadtpark angegriffen

Als der Fahrer in der Nähe der Erich-Mühsam-Straße wegen anderer Fahrzeuge halten musste, wollten die Polizisten die Chance nutzen und gingen noch einmal zu dem Fahrer. Durch die geöffneten Fenster versuchten die Beamten in das Auto zu greifen und so eine Weiterfahrt verhindern. Der Fahrer hatte aber andere Pläne.

Fahrer auf Parkplatz gestoppt

Die Polizei sucht Zeugen, die die Verfolgungsjagd bemerkt haben.
Die Polizei sucht Zeugen, die die Verfolgungsjagd bemerkt haben.  © Carsten Rehder/dpa

"Währenddessen fuhr der Mann erneut los und schleifte einen Polizeibeamten mehrere Meter mit. Dabei touchierte der Opel noch den Funkstreifenwagen, der schräg vor ihm abgestellt gewesen war", so die Polizei. Der 27 Jahre alte Polizist wurde verletzt und kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Der Fahrer wollte dann über einen Parkplatz fahren. Ein Streifenwagen stellte sich dort quer, um den Opel zu behindern. Die Autos krachten zusammen und der Fahrer konnte endlich geschnappt werden.

Bei dem Mann handelte es sich um einen 54 Jahre alten Deutschen, gegen den bereits mehrere Haftbefehle wegen Verkehrsdelikten vorlagen. Er wurde festgenommen.

Chemnitz: Falscher Heizungsableser in Chemnitz unterwegs: Schmuck, Geld und Auto geklaut
Chemnitz Crime Falscher Heizungsableser in Chemnitz unterwegs: Schmuck, Geld und Auto geklaut

Am Mittwoch wurde der 54-Jährige einem Richter am Amtsgericht vorgeführt und anschließend in den Knast gebracht. Er muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Außerdem wurde eine Blutentnahme veranlasst.

Bei der Verfolgungsjagd entstand ein Schaden von etwa 6000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Verfolgungsfahrt am späten Nachmittag bemerkt haben. Es werden ebenfalls Personen gesucht, die durch die Fahrweise des 54-Jährigen gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 0371/87400 entgegen.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: