Chemnitz: Groß-Demo mit 5000 Teilnehmern für Samstag angekündigt

Chemnitz - Die Initiative "Chemnitz steht auf" hat sich für Samstag mit einer Demonstration mit 5000 Teilnehmern auf der Brückenstraße angekündigt.

Schon am Montag zogen mehr als 100 Corona-Kritiker über die Georgstraße durch Chemnitz.
Schon am Montag zogen mehr als 100 Corona-Kritiker über die Georgstraße durch Chemnitz.  © Haertelpress/Harry Härtel

"Und sollte die Stadt Chemnitz unser Recht auf Demonstration verbieten und dies über die Medien kommunizieren, werden wir unsere Rechtsmittel ausschöpfen und dagegen vorgehen", schreiben die Veranstalter auf ihrem Telegram-Kanal (Nachrichten-App fürs Handy, d. Red.).

Darüber hinaus fordern sie Anhänger auf, in jedem Fall "zahlreich zu erscheinen und flexibel zu bleiben".

Eine Sprecherin der Stadt erklärt, dass derzeit Gespräche zur Durchführung laufen: "Eine Entscheidung ist noch nicht getroffen worden."

Laut Infektionsschutzgesetz dürfen Demonstrationen maximal mit 1000 Teilnehmern stattfinden.

Bei einer Inzidenz über 200 sind nur noch 200 Teilnehmer gestattet (über 300 nur noch zehn).

Demonstriert wurde bereits zum Wochenstart: "Im Zuständigkeitsbereich (Chemnitz, Landkreis Mittelsachsen, Erzgebirgskreis) fanden am Montag mindestens 20 Versammlungen und Zusammenkünfte mit Corona-Bezug statt", teilt die Polizei mit, die mit 230 Kräften im Einsatz war.

Titelfoto: Haertelpress/Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0