Schüsse an der Altmarkt-Galerie, Polizei im Einsatz: Was war da los?

Dresden - Zahlreiche Polizeiwagen sind am Mittwochnachmittag in Dresden an der Altmarkt-Galerie vorgefahren. Offenbar waren Schüsse gefallen.

Zahlreiche Polizeiwagen fuhren am Mittwochnachmittag vor der Altmarkt-Galerie vor.
Zahlreiche Polizeiwagen fuhren am Mittwochnachmittag vor der Altmarkt-Galerie vor.  © privat

Gegen 15.50 Uhr seien die Beamten von einem Zeugen über den Vorfall auf der Wilsdruffer Straße informiert worden, teilte die Polizeidirektion Dresden mit.

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll eine Person mit einer Schreckschusspistole in die Luft gefeuert haben.

Nach TAG24-Informationen soll sich die Aktion zum Glück nicht in, sondern außerhalb der Altmarkgalerie abgespielt haben.

Dresden: Sexuelle Übergriffe in Dresdner Tattoostudio: Anklage gegen 53-Jährigen erhoben
Dresden Crime Sexuelle Übergriffe in Dresdner Tattoostudio: Anklage gegen 53-Jährigen erhoben

Verletzt wurde niemand. Eine Gefahr soll für die Bevölkerung nicht bestehen.


Polizeieinsatz in Dresden beendet: Täter noch nicht gefasst

Passanten konnten das Treiben beobachten.
Passanten konnten das Treiben beobachten.  © xcitepress/Jonas Heinitz

Die Fahndung nach dem Täter dauerte am Nachmittag noch an. "Gegen ihn wird wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt", so die Polizei.

Später am Abend teilte die Polizei in einer weiteren Mitteilung mit, dass der Polizeieinsatz an der Wilsdruffer Straße beendet wurde. 18 Beamte seien vor Ort im Einsatz gewesen.

Unter den Beamten hätten sich auch Kräfte befunden, die auf die Bewältigung von lebensbedrohlichen Einsatzlagen spezialisiert seien.

Dresden: Flaggen-Verbrennung auf dem Altmarkt: Staatsschutz ermittelt gegen Ex-AfD-Politiker!
Dresden Crime Flaggen-Verbrennung auf dem Altmarkt: Staatsschutz ermittelt gegen Ex-AfD-Politiker!

Der Täter konnte auch am Abend noch nicht ausfindig gemacht werden.

Originalmeldung von 17.16 Uhr, zuletzt aktualisiert um 18.27 Uhr

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Dresden Crime: