DVB müssen auf neue Straßenbahnen verzichten: So lange fallen die Wagen aus

Dresden - Da blutet eingefleischten Bahn-Fans das Herz!

Die Zerstörungswut gefrusteter Bahn-Reisenden sorgt bereits für Ausfälle bei den neuen Stadtbahnwagen.
Die Zerstörungswut gefrusteter Bahn-Reisenden sorgt bereits für Ausfälle bei den neuen Stadtbahnwagen.  © Max Patzig

Kaum im Einsatz, müssen die DVB bereits auf drei ihrer neuen Stadtbahnen verzichten. Vandalismus, Unfälle und die schwierige Lage bei der Ersatzteilbeschaffung sorgen aktuell für eine mehr als ungewollte Zwangspause.

Immerhin gibt es jetzt für eine der drei Bahnen, an deren Türen sich ein Randalierer verewigt hatte, berechtigte Hoffnung auf eine baldige Rückkehr in den Linienbetrieb.

Entsprechende Ersatzteile sind geliefert worden und sollen schon bald eingebaut werden, bestätigen André Daniel (42) von Hersteller Alstom sowie Holger Seifert (57) von den DVB. Anvisiertes Ziel bei der Bahn mit der Nummer 2911 ist "Ende des Monats", so Seifert.

Erster Blick ins neue Kundenzentrum: So wollen DVB die Warteschlange bändigen
DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe Erster Blick ins neue Kundenzentrum: So wollen DVB die Warteschlange bändigen

Für eine weitere gibt es zumindest schon mal einige Ersatzteile, hier wird es aber "noch ein bisschen dauern", bis alles beisammen und diese wieder fahrbereit ist.

Ein Update gibt es auch von der dritten kaputten Bahn im Bunde. Die 2902 machte Ende August Schlagzeilen, als ein 88-jähriger BMW-Fahrer mit ihr kollidierte und sie zum Entgleisen brachte.

Holger Seifert (57) von den DVB rechnet mit einer baldigen Rückkehr der ersten zerstörten Bahn.
Holger Seifert (57) von den DVB rechnet mit einer baldigen Rückkehr der ersten zerstörten Bahn.  © Max Patzig
Das Team um Alstom-Projektleiter André Daniel (42) konnte dringend benötigte Ersatzteile beschaffen.
Das Team um Alstom-Projektleiter André Daniel (42) konnte dringend benötigte Ersatzteile beschaffen.  © Max Patzig
2902 (r.) wurde bei einem Unfall schwer beschädigt. Wie lange die Bahn ausfällt, bleibt zunächst unklar. Bei 2911 sind bald alle Ersatzteile verbaut.
2902 (r.) wurde bei einem Unfall schwer beschädigt. Wie lange die Bahn ausfällt, bleibt zunächst unklar. Bei 2911 sind bald alle Ersatzteile verbaut.  © Max Patzig
Der neue Stadtbahnwagen vom Typ NGT DX entgleiste bei dem Unfall am 23. August.
Der neue Stadtbahnwagen vom Typ NGT DX entgleiste bei dem Unfall am 23. August.  © Roland Halkasch

Hier warf zuletzt ein Gutachter seinen geschulten Blick drauf. Die Ergebnisse mit der Reparaturprognose werden demnächst erwartet.

Je nachdem, wie viel dann am betroffenen Wagenkasten gemacht werden muss, kann sich die Rückkehr noch Wochen bis Monate hinziehen.

Für diese Bahnen geht es bald geplant aufs Abstellgleis

Schon bald sollen sich die Reihen bei den Fahrzeugen der ersten Niederflur-Generation lichten. (Symbolbahn)
Schon bald sollen sich die Reihen bei den Fahrzeugen der ersten Niederflur-Generation lichten. (Symbolbahn)  © DPA/Robert Michael

Unabhängig von diesen ärgerlichen Zwischenfällen halten die Verkehrsbetriebe an ihrem Plan fest, bald Niederflurbahnen der ersten Generation aufs Abstellgleis zu schieben.

Schon im kommenden Frühjahr sollen die ersten zehn Fahrzeuge aussortiert werden. Allerdings werden die nicht verkauft, wie beispielsweise einst die Tatras, sondern ausgeschlachtet.

Damit möchten die DVB dem immer größer werdenden Problem der Ersatzteilbeschaffung bei den in die Jahre gekommenen Bahnen entgegenwirken.

Nicht davon betroffen sind übrigens die 13 Zweirichter. Diese bleiben im Bestand.

Titelfoto: Max Patzig

Mehr zum Thema DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe: