Dresdner Schach-Talent schafft es in Netflix-Millionen-Hit

Dresden - In der Schachwelt hat sie sich längst einen guten Namen gemacht: Filiz Osmanodja (24) spielt in der Frauen-Nationalmannschaft und in der Bundesliga. Einem Millionen-Publikum wird die Dresdner Großmeisterin nun mit der Netflix-Serie "Das Damengambit" bekannt: Filiz doubelt die Hände der Hauptdarstellerin Anya Taylor-Joy!

Filiz Osmanodja (24) spielte schon als Teenager am Sportgymnasium Dresden große Partien Schach.
Filiz Osmanodja (24) spielte schon als Teenager am Sportgymnasium Dresden große Partien Schach.  © Steffen Unger

"Immer wenn die Regie schnelle Züge erforderte, sind meine Hände zu sehen", erklärt Filiz ihre Rolle.

Schach bestimmt ihr Leben - seit ihrer Kindheit. "Mein Vater nahm mich mit in einen Schachverein. Da habe ich das Spiel für mich entdeckt. Gegen Papa spiele ich heute nur noch ganz, ganz selten."

Weil wegen Corona keine Turniere stattfinden, sucht sich die junge Frau ebenbürtige Gegner im Internet. "Ich versuche, viel zu trainieren und mein Niveau zu halten, aber das ist nicht einfach."

Dresden: Frau in Dresden angegriffen und bedroht: Wer hat etwas gesehen?
Dresden Crime Frau in Dresden angegriffen und bedroht: Wer hat etwas gesehen?

Schon am Dresdner Sportgymnasium hat sich Filiz gegen eine Profi-Karriere entschieden.

"Jetzt habe ich gerade mein Medizin-Studium in Berlin beendet und bin auf Jobsuche. Am liebsten würde ich in einer Radiologie arbeiten. Vielleicht in der Charité. Dort ist auch mein Bruder als Arzt tätig. Aber die Uniklinik Dresden könnte ich mir auch vorstellen."

In der Serie weckt der Hausmeister Beths Neugier am Schach - bei Filiz war es der Papa.
In der Serie weckt der Hausmeister Beths Neugier am Schach - bei Filiz war es der Papa.  © Phil Bray/Netflix

Filiz Osmanodja setzt nicht auf Glück, sondern auf Strategie

In der Netflix-Serie spielt Anya Taylor-Joy (24) die Schachspielerin Elizabeth Harmon. Filiz doubelt ihre Hände.
In der Netflix-Serie spielt Anya Taylor-Joy (24) die Schachspielerin Elizabeth Harmon. Filiz doubelt ihre Hände.  © Phil Bray/Netflix

Filiz ist sich klar, dass der Job als Arzt und Leistungssport nicht unter einen Hut zu kriegen sind.

"Deshalb wollte ich nach dem Studium ein Schachjahr einlegen. Doch ohne Turniere macht das keinen Sinn. Ich hatte ambitionierte Ziele. Die muss ich jetzt runterschrauben. Aber ich hoffe noch auf ein paar Einsätze mit der Nationalmannschaft."

Mit Musik erholt sich Filiz nach einer anstrengenden Partie. "Ich singe, spiele Flöte und Saxofon, bringe mir gerade Gitarre bei. Skat habe ich auch gelernt." Im Gegensatz dazu sind Filiz Würfelspiele ein Graus:

Dresden: Ab morgen in Dresden: Nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte
Dresden Lokal Ab morgen in Dresden: Nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte

"Ich will nicht auf das Glück vertrauen, sondern auf Strategie."

Darum geht's im "Damengambit"

Die amerikanische Netflix-Serie "Das Damengambit" basiert auf dem Roman "The Queens Gambit" von Walter Tevis (†1984) aus dem Jahr 1983.

Die Serie erschien im Oktober 2020. Sie erzählt die Geschichte der Elizabeth Harmon, die in den 50er-Jahren in einem Waisenhaus in Kentucky aufwächst.

Dort entdeckt sie das Schachspiel. In dem von Männern dominierten Sport erzielt sie unglaubliche Erfolge und spielt weltweit Turniere. Bereits im ersten Monat nach Veröffentlichung schauten 62 Millionen Netflix-Abonnenten die siebenteilige Miniserie. "Beth" Harmon ist ein fiktiver Charakter.

Die Rolle wird von Anya Taylor-Joy (24) gespielt.

Titelfoto: Steffen Unger/Phil Bray/Netflix

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: