Endlich geht's wieder los! Das planen Sarrasani, Mafia Mia & Co.

Dresden - Nach zwei harten Pandemiejahren schöpft die Veranstaltungsbranche endlich wieder Hoffnung.

"Mafia Mia"-Pate Bert Callenbach wird im November mit seinen Handlangern die Dinnershow-Gäste nach Moskau entführen.
"Mafia Mia"-Pate Bert Callenbach wird im November mit seinen Handlangern die Dinnershow-Gäste nach Moskau entführen.  © Thomas Türpe

Nicht nur für Open-Air-Veranstaltungen im Sommer. Die Dresdner Event-Profis stecken schon jetzt in den Vorbeitungen für die Herbst-Winter-Saison mit Dinner-Shows, Varieté und Zirkus.

"Nach dieser trostlosen Zeit brennen wir darauf, endlich wieder loszulegen", so Veranstalter Mirco Meinel (49, First Class Concept).

Ab Ende November schickt die "Mafia Mia"-Dinner-Show "Diebesgrüße aus Moskau" in den Ostra-Dome und die Ostra-Studios.

Dresden: Tankwagen, Wasserbeutel, Freiwillige: So will Dresden seine Bäume retten!
Dresden Tankwagen, Wasserbeutel, Freiwillige: So will Dresden seine Bäume retten!

Der Premierentermin steht noch nicht, sicher ist: "Es wird eine temporeiche Inszenierung rund um die Mafia-Familie inklusive der Firebirds-Band."

In Meinels Restaurant-Theater "Merlins Wunderland" soll sich ab Ende September der Vorhang heben - mit vier verschiedenen Shows.

Sarrasani hat ein Problem mit Tigerdame Kaya

Am ElbePark will André Sarrasani Ende November im Trocadero-Zelt wieder sein Publikum verzaubern.
Am ElbePark will André Sarrasani Ende November im Trocadero-Zelt wieder sein Publikum verzaubern.  © Steffen Füssel

"Wir wollen am 18. November am ElbePark Premiere feiern", sagt "Trocadero"-Chef André Sarrasani (49).

"Das Programm steht seit zwei Jahren. Nicht alle der ursprünglich für die Saison 2020/21 verpflichteten Künstler stehen noch zur Verfügung. Neue werden hinzukommen. Wir haben auch ein neues, größeres Zelt, damit wir bei möglichen Abstandsregelungen viele Gäste begrüßen können."

Das wohl dickste Problem: Tigerdame Kaya hat nicht nur Speckröllchen angesetzt. "Wir müssen auch sehen, wie wir mit ihr trainieren und sie in die Show einbinden können."

Dresden: Keine Memories in Moll: Vor fünf Jahren starb die Schlagersängerin Ina-Maria Federowski
Dresden Keine Memories in Moll: Vor fünf Jahren starb die Schlagersängerin Ina-Maria Federowski

Im Oktober 2020 hatte Kaya einen Handwerker gebissen, der sie verbotenerweise streicheln wollte.

Clown Totti gehörte in den vergangenen Jahren zu den Publikumslieblingen des Dresdner Weihnachts-Circus.
Clown Totti gehörte in den vergangenen Jahren zu den Publikumslieblingen des Dresdner Weihnachts-Circus.  © Eric Münch

Voller Vorfreude wird die Rückkehr des Dresdner Weihnachts-Circus erwartet. Mario (73) und Giesela Müller-Milano (72) präsentieren zur 25. Jubiläumsshow vom 14. Dezember bis 6. Januar 2023 auf dem Volksfestgelände Weltklasse-Artistik, Tierattraktionen, ein 15-köpfiges Orchester samt Sängerin und ein Showballett: "Die ersten Künstler verraten wir im November." 50 Shows gehen in den Vorverkauf.

Titelfoto: Montage: Steffen Füssel, Eric Münch, Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: