Tödlicher Unfall: Motorradfahrer ohne Führerschein kracht gegen geparkten VW

Dresden - Am späten Donnerstagabend ereignete sich ein tödlicher Motorradunfall in Dresden. Ein 34-Jähriger verstarb noch an Ort und Stelle.

Das Motorrad liegt vor dem VW am Unglücksort.
Das Motorrad liegt vor dem VW am Unglücksort.  © Roland Halkasch

Wie die Polizei Dresden mitteilte, ereignete sich das Unglück gegen 23 Uhr auf dem Pestalozziplatz im Stadtteil Leipziger Vorstadt, nahe Pieschen.

Der 34-jährige Fahrer einer Suzuki war mit seiner Maschine stadtauswärts auf der Großenhainer Straße unterwegs. Am Pestalozziplatz kam er von rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen geparkten VW Passat am Straßenrand.

Trotz des schnellen Einsatzes der Rettungsdienstkräfte verstarb der Mann noch vor Ort und Stelle.

Wie sich herausstellte, war das Unfallopfer nicht im Besitz eines Führerscheins gewesen. Auch seine Maschine war nicht zugelassen.

Die Polizei gab zudem bekannt, dass das Kennzeichen des Motorrads gestohlen wurde.

Die Angehörigen des Mannes wurden bereits informiert.

Der Blick vom Pestalozziplatz auf die Großenhainer Straße.
Der Blick vom Pestalozziplatz auf die Großenhainer Straße.  © Roland Halkasch

Wie genau es zu dem Unfall kam, ist nun Ermittlungsgegenstand der Polizei. Was den Mann zu einer Fahrt ohne Führerschein veranlasst hatte, ist nicht bekannt.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0