Angeleinter Hund wird von fremden Vierbeiner auf Grundstück gezerrt und schwer verletzt

Bleicherode - Die Polizei sucht nach einem Vorfall am Dienstag in Bleicherode (Landkreis Nordhausen) Zeugen.

Der angeleinte Hund passte wohl durch die Zaunelemente hindurch. (Symbolbild)
Der angeleinte Hund passte wohl durch die Zaunelemente hindurch. (Symbolbild)  © 123rf/heiko119

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, meldete sich ein Hundebesitzer am Dienstagabend völlig aufgelöst über den Notruf bei der Polizei.

Seinen Angaben nach war er kurz nach 19 Uhr im Mittelweg mit seinem angeleinten Hund unterwegs. Plötzlich schnappte ein großer Hund nach seinem Tier und zerrte es auf ein Privatgrundstück. Der angeleinte Vierbeiner muss wohl von der Größe her durch die Zaunelemente hindurch gepasst haben, wie eine Polizeisprecherin gegenüber TAG24 erklärte.

Anschließend sprang der Hundebesitzer über den Zaun, um seinen tierischen Partner, der bereits zahlreiche Bisswunden aufwies, zu retten. Der Hund wurde schwer verletzt.

Streit unter Nachbarn eskaliert: Plötzlich zückt die Obermieterin eine Waffe und drückt ab
Erfurt Streit unter Nachbarn eskaliert: Plötzlich zückt die Obermieterin eine Waffe und drückt ab

Noch am Abend versorgte ein Tierarzt die Wunden des verletzten Hundes. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar und muss nun geklärt werden, so die Polizei.

Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen unter der Telefonnummer 03631/960 entgegen.

Titelfoto: 123RF/heiko119/Montage

Mehr zum Thema Erfurt Crime: