10.000 Euro Belohnung! Wer kann helfen, den Tod von Diana aufzuklären?

Kaiserslautern - Am 14. Dezember wurde in der Staubörnchenstraße die Leiche der 48-jährigen Diana Bodi gefunden. Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts. Nun hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

Die Leiche der 48-Jährigen wurde am 14. Dezember gefunden.
Die Leiche der 48-Jährigen wurde am 14. Dezember gefunden.  © Boris Roessler/dpa, Polizei Kaiserslautern

Seit November 2020 arbeitete Diana Bodi als Pflegekraft in der Nähe von Stuttgart. Am 11. Dezember sollte sie ihre neue Stelle in Trier-Saarburg antreten. Doch dort erschien sie nie.

Laut Polizei soll die 48-Jährige vermutlich am 11. Dezember um 14.51 Uhr mit dem ICE SSPX0342 von Stuttgart nach Mannheim und von dort aus mit der Regionalbahn RE 4129 über Ludwigshafen am Rhein bis nach Kaiserslautern gefahren sein.

Die Bahn kam aufgrund einer Verspätung 100 Minuten später, also gegen 18 Uhr, am Hauptbahnhof Kaiserslautern an. Die Polizei geht davon aus, dass Diana Bodi dort ausstieg und sich bis zu ihrem Tod in Kaiserslautern aufhielt.

Frankfurt: Schreckliches Unglück: Junge (4) stürzt aus Fenster acht Meter in die Tiefe
Frankfurt Lokal Schreckliches Unglück: Junge (4) stürzt aus Fenster acht Meter in die Tiefe

Nun fragt die Polizei, ob jemand der 48-Jährigen im ICE, der Regionalbahn oder am Bahnhof Stuttgart, Mannheim oder Kaiserslautern begegnet ist. War sie in Begleitung oder allein unterwegs? Hatte sie im Zug einen Sitznachbarn? Bat die 48-Jährige um Essen, Alkohol, Zigaretten oder eine Unterkunft?

War Diana Bodi betrunken oder orientierungslos?

Möglicherweise könnte die alkoholkranke Diana Bodi betrunken gewesen sein oder habe Entzugserscheinungen gezeigt und wirkte orientierungslos.

Zudem bittet die Polizei Zeugen und Hinweisgeber, die die Tote am 12. Dezember 2020 zwischen 16 und 23 Uhr im Bereich der Staubörnchenstraße und dem Einkaufszentrum "K in Lautern" gesehen haben, sich zu melden. Die Ermittler bitten ebenfalls um Hinweise auf eine oder mehrere Personen, die im Zeitraum vom 11. bis 13. Dezember 2020, jeweils in den späten Abendstunden bis circa 23 Uhr, einen größeren länglichen Gegenstand, in Richtung Staubörnchenstraße transportiert haben könnten.

Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 015211970863 Hinweise entgegen. Am heutigen Mittwochabend wird der Fall um 20.15 Uhr in der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" im ZDF gezeigt.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa, Polizei Kaiserslautern

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: