Influencerin Zara Todil: Das hat die heiße Instagram-Beauty als Kind angestellt

Frankfurt am Main - Die 25-jährige Zara Todil aus Frankfurt am Main ist mit mehr als 90.000 Followern auf Instagram bereist eine recht erfolgreiche Influencerin. Inzwischen unterhält sie ihre Fans gar mit Geschichten aus ihrer Kindheit.

Die Montage zeigt zwei Screenshots aus dem Instagram-Profil von Zara Todil (25).
Die Montage zeigt zwei Screenshots aus dem Instagram-Profil von Zara Todil (25).  © Screenshot/Instagram/zara_secret

Die junge Frankfurterin mit türkischen Wurzeln wuchs in der Nähe von Kassel in Nordhessen auf.

Am gestrigen Donnerstagabend war sie dort zu Besuch bei ihrer Familie. Dies nahm sie zum Anlass, um einen Schwank aus ihrer Kindheit in Hessen in mehreren Instagram-Storys zu erzählen.

Wie sie berichtete, spielte sie als kleines Mädchen oft mit Freunden auf der Straße vor dem elterlichen Wohnhaus. Dabei hätten sie und die anderen immer Angst vor den herannahenden Autos gehabt.

Aus diesem Grund habe die kleine Zara damals beschlossen, den Bürgermeister des Ortes aufzusuchen, um diesen zu veranlassen, aus der Straße eine verkehrsberuhigte Zone zu machen, im Volksmund auch als Spielstraße bekannt.

Wie die Influencerin weiter berichtete, sei es ihr damals tatsächlich gelungen, das Rathaus zu betreten. Mit ihrem Wunsch, den Bürgermeister zu sprechen, sei sie aber nicht durchgedrungen.

Das kleine Mädchen wurde offenbar vor die Tür gesetzt.

Influencerin Zara Todil aus Frankfurt am Main erzählt Schwank aus ihrer Kindheit

Das Bild zeigt den Screenshot einer Instagram-Story von Zara Todil (25) vom Donnerstagabend.
Das Bild zeigt den Screenshot einer Instagram-Story von Zara Todil (25) vom Donnerstagabend.  © Screenshot/Instagram/zara_secret

Doch davon ließ sich das Mädchen nicht abhalten (Zara Todil über sich selbst als Kind: "Ich war ein bisschen anders drauf", Anm. d. Red.)

Wie sie am Donnerstag auf Instagram weiter erzählte, ging sie zwar nach Hause, jedoch habe sie sich hier ein Protest-Schild mit der Aufschrift "Man lässt mich mit dem Bürgermeister nicht sprechen!" (Formulierung entspricht dem Wortlaut) gebastelt.

Mit diesem Schild habe sich das kleine Mädchen dann vor das Rathaus gestellt.

Der kindliche Protest hatte anscheinend Erfolg: Wie die heute 25-jährige Frankfurterin weiter sagte, wurde eine Rathausmitarbeiterin damals auf sie aufmerksam und verhalf ihr tatsächlich zu einem Termin mit dem Bürgermeister des Ortes.

Dieser hätte, so Zara Todil, die Forderung seiner kleinen Besucherin tatsächlich nicht nur angehört, sondern auch umgesetzt.

"Ich habe es geschafft, bis heute ist da eine Geschwindigkeitsbegrenzung", schloss die Influencerin die Erzählung über ihre Kindheit ab. 

Natürlich lässt sich nicht mit absoluter Gewissheit sagen, ob diese Geschichte wahr oder erfunden ist. Sie passt aber in jedem Fall zu der selbstbewussten jungen Frau, als die Zara Todil sich auf Instagram präsentiert.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/zara_secret

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0