BMW kracht in U7: Autofahrer wird verletzt eingeklemmt

Frankfurt - Beim Unfall zwischen einem BMW und einer U-Bahn am späten Montagabend in Frankfurt wurde der 60 Jahre alte Fahrer verletzt in seinem Auto eingeklemmt.

Der Fahrer des BMWs wurde zwischen der Bahn und einem Oberleitungsmast in seinem Wagen eingeklemmt.
Der Fahrer des BMWs wurde zwischen der Bahn und einem Oberleitungsmast in seinem Wagen eingeklemmt.  © 5vision.media

Der Crash passierte an der U-Bahn-Haltestelle Johanna-Tesch-Platz. An dem unbeschrankten Bahnübergang kam es zur Kollision zwischen der Bahn der Linie U7 und dem Auto.

Dabei wurde der Fahrer des BMWs zwischen der Bahn und einem Oberleitungsmast in seinem Auto eingeklemmt. Das teilte die Frankfurter Feuerwehr über Twitter mit.

Die Einsatzkräfte befreiten den Mann mit hydraulischem Rettungsgerät und übergaben ihn anschließend dem Rettungsdienst.

Tödlicher Unfall in Frankfurt: Schüler (†13) von Straßenbahn erfasst
Frankfurt Unfall Tödlicher Unfall in Frankfurt: Schüler (†13) von Straßenbahn erfasst

Glücklicherweise hatte sich der Mann bei dem Unfall nur leicht verletzt. In der U-Bahn blieben alle Fahrgäste unverletzt. Der Bahnfahrer erlitt einen Schock. An dem BMW entstand Totalschaden.

Die Bahnstrecke musste in beide Richtungen für etwa drei Stunden voll gesperrt werden. Auch am heutigen Dienstagmorgen gibt es noch Beeinträchtigungen im Bahnverkehr der Linie U7.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 60-Jährige die Bahn übersehen, als er von einem Parkplatz auf die Straße fuhr.

Noch unklar ist die Höhe des entstandenen Schadens. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: