Schwerer Unfall bei Frankfurt: Fünf Verletzte, A66 voll gesperrt

Frankfurt am Main - Fünf teils schwer verletzte Menschen und drei zerstörte Autos - auf der A66 bei Frankfurt am Main kam es am gestrigen späten Freitagabend zu einem verhängnisvollen Crash.

Ein 28-jähriger BMW-Fahrer und seine 27-jährige Beifahrerin wurden bei einem Crash auf der A66 bei Frankfurt schwer verletzt, drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. (Symbolbild)
Ein 28-jähriger BMW-Fahrer und seine 27-jährige Beifahrerin wurden bei einem Crash auf der A66 bei Frankfurt schwer verletzt, drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Der Unfall ereignete sich gegen 21.50 Uhr zwischen der Anschlussstelle Kelkheim und der Anschlussstelle Frankfurt-Zeilsheim in Fahrtrichtung Wiesbaden, wie die Polizei am heutigen Samstag mitteilte.

Demnach waren ein 27-Jähriger mit einem BMW X7, ein 28-Jähriger mit einem BMW ix3 und eine 48 Jahre alte Frau mit einem Peugeot 206 auf der Autobahn unterwegs.

"Dabei befuhr der 27-Jährige den linken Fahrstreifen, der 28-Jährige den mittleren Fahrstreifen und die 48-Jährige den rechten Fahrstreifen", ergänzte ein Polizeisprecher.

Fatales Wendemanöver in Frankfurt-Bornheim: Straßenbahn kollidiert mit BMW
Frankfurt Unfall Fatales Wendemanöver in Frankfurt-Bornheim: Straßenbahn kollidiert mit BMW

Zum Crash kam es als der 28-Jährige mit seinem BMW auf die linke Fahrspur wechseln wollte - sein Wagen kollidierte mit dem BMW des 27-Jährigen, der dem BMW ix3 ins Heck prallte.

"Danach schleuderte der X7 über die Fahrbahn und prallte mit dem Peugeot zusammen", berichtete der Sprecher weiter. Die beiden Wagen verkeilten sich und schleuderten nach links in die Mittelschutzplanke.

Der BMW ix3 kam unterdessen quer auf der linken Fahrspur zum Stehen. An allen drei Autos entstand nach Einschätzung der Polizei Totalschaden, die Beamten schätzen die Schadens-Summe auf etwa 163.000 Euro.

Vollsperrung der A66 bei Frankfurt in Fahrtrichtung Wiesbaden nach Unfall am späten Freitagabend

Der 27-Jährige und die 48-jährige Frau erlitten leichte Verletzungen, ebenso eine 26-jährige Mitfahrerin in dem BMW ix3, der 28-Jährige sowie eine 27 Jahre alte Beifahrerin in dem BMW ix3 wurden schwer verletzt. Der Rettungsdienst versorgte die Verwundeten und brachte sie in nahe liegende Krankenhäuser.

Die A66 wurde infolge des Crashs bei Frankfurt zunächst in Fahrtrichtung Wiesbaden voll gesperrt. Ab etwa 22.35 Uhr wurde der rechte Fahrstreifen wieder freigegeben.

Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: