Zahlt Sylvie Meis wirklich 500 Euro, um in den Playboy zu kommen?

Hamburg - Haben wir da richtig gehört? Das Männermagazin "Playboy" hat bei Model und TV-Moderatorin Sylvie Meis (41) angerufen und sie hat "Ja" gesagt?!

Sylvie Meis (41) weiß sich und ihren Körper in Szene zu setzen.
Sylvie Meis (41) weiß sich und ihren Körper in Szene zu setzen.  © Screenshots/Instagram/sylviemeis

Vermutlich dürfte es nicht der erste Versuch gewesen sein, die hübsche Niederländerin für Fotos in dem Hochglanzmagazin zu überreden.

Mit der Antwort dürfte sie aber überrascht haben.

Auf ihrem Instagram-Profil erzählte die 41-Jährige ihren Followern von dem Anruf.

"Ja, der Playboy hat mich angerufen", sagte Sylvie Meis, die mit verschränkten Armen in ihrer Wohnung steht und mit ernster Miene in die Kamera blickt.

"Wollten Fotos mit mir machen. Hab ich gesagt, gut, wenn's dem so schlecht geht, helfe ich natürlich gerne", erklärte sie. Selbst das Geld habe gestimmt. "500 Euro hab' ich bezahlt."

Wer bis dahin noch nicht auf den Trichter kam, sollte spätestens bei dieser Aussage gestockt haben.

Viel eher sollte jedoch aufgefallen sein, dass da gar nicht Sylvie Meis spricht, sondern eine andere Person. Die Niederländerin bewegte nur synchron ihre Lippen zu der Stimme, die die Follower zu hören bekamen. Die Worte kamen hingegen von Komikerin Ilka Bessin (48), besser bekannt als "Cindy aus Marzahn".

Fans feiern Sylvie Meis für ihren Humor

Der Körper der 41-Jährige kann sich durchaus sehen lassen.
Der Körper der 41-Jährige kann sich durchaus sehen lassen.  © Screenshots/Instagram/sylviemeis

Am Ende konnte selbst Sylvie Meis ihre ernste Miene wahren und grinste über das gesamte Gesicht.

Mit ihrer Aktion brachte die 41-Jährige aber nicht nur sich zum Lachen, sondern auch ihre Fangemeinde, von denen einige die Playboy-Bilder sicher gerne gesehen hätten.

Von den Models Barbara Meier und Sandy Meyer-Wölden gab es vor Tränen lachende Smileys, Lilly Becker kommentierte: "😂😂😂😂Love it 😍 😂😂."

Ihre Fans konnten sich ebenfalls vor Lachen kaum halten. "Wie geil 😂😂😂😂😂👍😘" oder "War juuuuuuttttt Medschnnnnn‘ 👏😂❤️"

Mit dieser Aktion ist auch eines klar: Sylvie Meis hat TikTok für sich entdeckt - und es war mit Sicherheit nicht der letzte Beitrag von ihr dieser Art.

Titelfoto: Screenshots/Instagram/sylviemeis

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0