Wetter in Hamburg: Ganz schön mild, aber stürmisch und nass

Hamburg - Mild, stürmisch und wechselhaft wird das Wetter in Hamburg in den kommenden Tagen.

Am Dienstagmorgen war der Blick in Hamburg durch Hochnebel getrübt.
Am Dienstagmorgen war der Blick in Hamburg durch Hochnebel getrübt.  © Oliver Wunder/TAG24

Verantwortlich dafür ist ein umfangreiches Tief über dem Nordatlantik, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Am Dienstag zieht eine Warmfront über Schleswig-Holstein und Hamburg. Sie bringt milde und feuchte Luft mit sich.

Entsprechend trüb begann der Dienstag, dichter Hochnebel hängt seit dem Morgen über Hamburg. Im weiteren Tagesverlauf soll es bedeckt bleiben und regnen. Dazu werden Höchstwerte von 12 Grad in Hamburg und 8 auf Sylt erreicht. Nachts zieht der Regen ostwärts ab. Die Bewölkung lockert sich auf, es kann einzelne Schauer geben. Die Temperatur sinkt kaum, die Tiefstwerte liegen um 8 Grad. An der Nordsee frischt der Wind langsam auf.

Er nimmt ab Mittwochmorgen weiter zu. Zuerst gibt es an der Nordsee Böen um 55 km/h aus Südwest, die ab dem Vormittag auch im Binnenland auftreten. Im Nordwesten gibt es teils auch stürmische Böen bis 70 Kilometer pro Stunde.

Wetter in Hamburg: Trübe Aussichten fürs Wochenende
Hamburg Wetter Wetter in Hamburg: Trübe Aussichten fürs Wochenende

Dazu werden die Wolken am Himmel dichter. Ab Mittwochmittag setzt von der Nordsee her leichter Regen ein und zieht über den Norden. Die Höchstwerte liegen zwischen 9 Grad auf Sylt und 14 Grad in Hamburg.

Sinken nach dem Wochenende die Temperaturen wieder deutlich?

Die Natur in Hamburg hat bereits auf Frühling geschaltet und die ersten Bäume sowie Pflanzen blühen.
Die Natur in Hamburg hat bereits auf Frühling geschaltet und die ersten Bäume sowie Pflanzen blühen.  © Axel Heimken/dpa

Auch in der Nacht zum Donnerstag ist es stark bewölkt und es regnet zeitweise. Die Temperatur geht nur leicht zurück, Minimum sind 7 bis 9 Grad. Der Wind nimmt vorübergehend ab.

Am Donnerstag frischt er wieder auf. In Böen weht er erneut stürmisch, nach DWD-Angaben aber nur vorübergehend. Ansonsten gibt es viele Wolken und Schauer. Vereinzelt sind sogar Gewitter möglich. Die Temperatur steigt auf um 14 Grad in Hamburg und Lauenburg.

Donnerstagnacht klingen die Schauer und Gewitter ab, später zieht von Südwesten neuer Regen auf. Es kühlt sich auf 6 bis 8 Grad ab. Der Wind weht nur noch schwach bis mäßig.

Warnung vor "Wencke": Lebensgefährliche Orkanböen drohen
Hamburg Wetter Warnung vor "Wencke": Lebensgefährliche Orkanböen drohen

Auch am Freitag gibt es anfangs Regen. Im Tagesverlauf lockert der Himmel auf, Sonne, Wolken und Schauer wechseln sich ab. Dazu wird es maximal 10 Grad auf Sylt und 14 Grad in Hamburg. Der Wind nimmt wieder zu und es gibt stürmische Böen. In der Nacht gibt es weitere Schauer. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 5 und 7 Grad.

Auch das Wochenende wird nach einer DWD-Prognose nass und mild. Danach deuten sich zum Wochenanfang sinkende Temperaturen an. Es könnte sogar wieder Frost geben.

Titelfoto: Montage: Axel Heimken/dpa, Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Hamburg Wetter: