Bewaffnete Jugendliche von bewaffneten Jugendlichen ausgeraubt!

Stendal - Am Mittwochabend kam es in der Stadtseeallee in Stendal (Sachsen-Anhalt) zu einem Raubüberfall zum Nachteil einer Gruppe Jugendlicher. Das Kuriose: Die bewaffneten Täter verlangten Waffen von den Heranwachsenden.

Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)
Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)  © Marijan Murat/dpa

Wie das Polizeirevier Stendal mitteilte, befand sich die vierköpfige Gruppe aus Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren in der Stadtseeallee, als eine zweite Gruppe auf sie zukam.

Diese bestand aus fünf bis sechs männlichen Personen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, welche mit einem schlagstockähnlichen Gegenstand, einem Ast und einem Baseballschläger bewaffnet waren.

Unter Vorhalt der Waffen zwangen sie die kleinere Gruppe, ihnen deren Waffen, darunter drei Messer, herauszugeben. Nach der Übergabe flüchteten die Täter in Richtung Carl-Hagenbeck-Straße.

35-Jähriger klaut Goldgranulat im Wert von einer Million Euro: Jetzt sucht die Polizei den Komplizen
Fahndung 35-Jähriger klaut Goldgranulat im Wert von einer Million Euro: Jetzt sucht die Polizei den Komplizen

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  • zwischen 15 und 17 Jahren alt
  • haben Albanisch oder Arabisch gesprochen
  • ein Täter trug weiße Turnschuhe, ein weiterer eine Trainingsjacke und ein Jugendlicher eine Umhängetasche

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder den bislang unbekannten Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der 03931 685 0 im Polizeirevier Stendal oder in jeder weiteren Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Fahndung: