Altenpfleger verschleppt, geschlagen, verhöhnt: Hohe Haftstrafen!

Göritz/Löbau - Es war wie im Horrorfilm: Jan L. (31, Name geändert) wurde in ein Wäldchen in Löbau verschleppt. Auf dem ehemaligen Armeegelände prügelten eine Frau und zwei Männer auf den Altenpfleger ein, demütigten und verletzten ihn. Dann ließen sie ihr nacktes Opfer allein zurück. Nun verurteilte das Landgericht Görlitz die Täter. Hauptschläger Dariusz W. (27) muss sogar für acht Jahre hinter Gitter.

Laut Richter gingen die Täter "grausam und sadistisch" vor: Dariusz W. (27, weißes Hemd, links) prügelte mit Sylvia P. (41, Mitte) und Jason R. (19, rechts) auf das Opfer ein.
Laut Richter gingen die Täter "grausam und sadistisch" vor: Dariusz W. (27, weißes Hemd, links) prügelte mit Sylvia P. (41, Mitte) und Jason R. (19, rechts) auf das Opfer ein.  © kmk

Jan L. hatte Schulden bei seiner Ex Sylvia R. (41). Sie hatte ihm Geld für einen Umzug und eine Fahrt nach Berlin vorgestreckt.

Er stotterte die 1000 Euro zwar ab, aber das ging ihr zu langsam. Und so verabredete sie sich im Januar mit ihm in Löbau. Beim Treffen waren auch Dariusz und Jason R. (19) dabei sowie eine bislang noch unbekannte Frau.

Das Opfer wurde ins Auto gezerrt und in den Wald verschleppt. Dort wurde Jan massiv geprügelt, in den Schnee gedrückt. Er musste sich nackt ausziehen, wurde mit einem Gürtel geschlagen.

Abgefackelte Kirche: Hatte der Angeklagte noch Schlimmeres vor?
Gerichtsprozesse Sachsen Abgefackelte Kirche: Hatte der Angeklagte noch Schlimmeres vor?

Dabei drohte Dariusz, ihm die Zunge und die Genitalien abzuschneiden.

Mit vierfachem Nasenbruch, Jochbeinbruch, Kieferfraktur, zwei ausgeschlagenen Zähnen, nackt und stark blutend ließ die Bande das Opfer im Unterholz zurück. Mit letzter Kraft schleppte sich Jan zu einer Bekannten, zwei Kilometer entfernt.

Im Prozess entschuldigte sich Sylvia bei Jan, auch Jason räumte die Prügel ein. Sie muss nun für sechs Jahre, er für zweieinhalb Jahre hinter Gitter. Dariusz dagegen verhöhnte das Opfer noch im Prozess. Er muss für acht Jahre in den Knast.

Titelfoto: kmk

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Sachsen: